Beschluss im Herbst

Vorerst kein „Teuerungspaket“ in Niederösterreich

Dass die Volkspartei nicht gerne die Themenhoheit aus der Hand gibt, wurde gestern einmal mehr klar. Kurz vor dem in rot-blauer Allianz einberufenem Sonderlandtag zur Teuerung, preschte ÖVP-Klubobmann Klaus Schneeberger vor und versprach genau das, was später erst gefordert wurde: Entlastung.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bis es so weit ist, wird es aber noch dauern: Laut ÖVP soll ein entsprechendes Paket erst am 22. September beschlossen werden. Die Dringlichkeit der Sache war Thema der Eingangsmeldung von SPÖ-Mandatar Christian Samwald: „Dieser Sitzung gingen drei Anläufe voraus, aber für die Volkspartei war die Teuerung nicht dringend genug!“

Zitat Icon

Wir haben zehn konkrete Vorschläge zur Entlastung vorgelegt – beschließen wollte die Volkspartei gestern aber wieder einmal gar nichts!

Franz Schnabl, Obmann der SPÖ

Der Sonderlandtag sei die einzige Lösung gewesen, dieses „brennende Thema“ endlich zu behandeln. Denn die Preise in den Supermärkten seien um bis zu 25 Prozent gestiegen: „Es kann nicht sein, dass man sich 2022 in Niederösterreich entscheiden muss, ob man heizen, tanken oder essen will!“

Zitat Icon

Unser Land wird seiner Verantwortung gerecht. Doch in unsicheren Zeiten mit Krieg und Pandemie darf man nicht kurzfristig planen.

Klaus Schneeberger, Klubobmann der ÖVP

Das sahen zunächst alle so: Einstimmig wurde die Dringlichkeit anerkannt. ÖVP-Abgeordnete Michaela Hinterholzer brachte in der „erzwungenen“ Sitzung gar eine eigene Forderung ein.

Zitat Icon

Der Sonderlandtag ist ein Akt der Selbstverteidigung gegen die Unfähigkeit der Volkspartei, die mehr mit ihren eigenen Problemen kämpft.

Udo Landbauer, Obmann der FPÖ

Neben viel Lob für den Bund stand der Auftrag, „in den kommenden Wochen und Monaten“ ein Entlastungspaket zu erarbeiten. Dieses soll „rasch, unbürokratisch und treffsicher“ sein. Aber eben erst Ende September kommen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 26°
wolkig
11° / 26°
stark bewölkt
9° / 25°
wolkig
10° / 26°
wolkig
8° / 23°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)