Drei Covid-Infektionen

Endlich! Erstes Rennen für Olympia-Heldin Lobnig

Kärnten
07.04.2022 17:32

Magdalena Lobnig ist zurück - nach 254 Tagen! In Kroatien wird Österreichs Ruder-Queen am Sonntag erstmals seit ihrer Olympia-Bronzenen in Tokio wieder ein Rennen bestreiten. Der verletzte Fuß und drei (!) Corona-Infektionen machten der Völkermarkterin in der Vorbereitung aber zu schaffen. Der Saison-Fahrplan steht indes.

Österreichs Ruder-Queen ist zurück im Rennmodus – endlich! 254 Tage nach der Eroberung der Olympia-Bronzemedaille in Tokio, der überstandenen und so komplizierten Fußverletzung sowie der (nur ganz kurz) aufgeflammten Karriereende-Gedanken wird Magdalena Lobnig Sonntag wieder bewerbsmäßig in einem Boot sitzen.

Mit Schwester Kathi im Zweier
Bei den Croatia Open in Zagreb greift die sympathische Völkermarkterin mit Schwester Kathi im Zweier an. „Ich bin heiß auf das Rennen – es kribbelt wieder!“, freut sich Magda auf den Saisonstart. Geplant war eigentlich auch ein Antreten im Einer. „Aber wir haben ein Trainingslager in München eingeschoben.“ Wo sich die 31-Jährige bis Samstag noch mit den deutschen Top-Männern misst.

Zitat Icon

Ich bin heiß auf das Rennen – es kribbelt wieder!

Olympionikin Magdalena Lobnig

Die Vorbereitung (die auch in Sabaudia/It stattfand) sei allerdings ein ständiges Auf und Ab gewesen: „Der Fuß ist nach den Bänder- und Sehnenrissen okay, wird aber wohl nie mehr so werden wie einst. Zudem hatte ich insgesamt schon dreimal Corona – echt mühsam“, betont Magda.

Saisonplan steht fest
In zwei Wochen steigt die österreichische Kleinboot-Meisterschaft in Linz, am 27. Mai der erste Weltcup in Belgrad. Richtig cool: Erstmals wird Magda bei der prestigeträchtigen Henley-Royal-Regatta in London starten - dafür lässt sie den Posen-Weltcup aus.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele