13.03.2022 16:00 |

„Krone“-Kommentar

Von der Freiheit in die Quarantäne

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Groß wundern muss man sich über die aktuell in die Höhe schnellenden Infektionszahlen - auch in Tirol - nicht. Jeder, der noch einen Rest an Hirnmasse besitzt, konnte ahnen, dass mit der Öffnung von Nachtklubs die Zahl der Infizierten steigt. Zumeist junges Publikum, das darauf brannte, in diesen Lokalitäten endlich wieder einmal die Nacht zum Tag zu machen, kam, feierte und infizierte sich. Für viele hieß es nach der Partynacht am vergangenen Wochenende: Von der sehnsüchtig erwarteten Freiheit volley ab in die zehntägige Quarantäne.

Es sind auch nicht wenige Jugendliche, denen das einerlei ist, die sogar sagen, dass es perfekt lief. Feiern, dann in Quarantäne ohne in die Schule oder Arbeit gehen zu müssen, sich nach fünf Tagen frei testen und dann neuerlich ab in die Nacht tauchen. Aber: Diesen jungen Menschen darf man nicht böse sein. Fragen muss man sich, ob das obengenannte bisserl Resthirn bei so manchem Politiker noch vorhanden ist, der diese Freiheit ermöglichte - wohlgemerkt entgegen allen Expertenaussagen.

Warum hat man nicht noch ein paar wenige Wochen zugewartet? Vielleicht ist die Antwort ganz einfach, wenn man die Situation vor dem 5. März mit einem Schnellkochtopf wie dem Kelomat vergleicht. Der Druck seitens des Volkes wurde, wohl auch aufgrund zu vieler kapitaler Fehlentscheidungen in den vergangenen zwei Jahren, einfach zu groß. Man musste das Ventil lockern, ansonsten wäre der Topf explodiert - nun sind es halt die Zahlen.

Claus Meinert
Claus Meinert
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
13° / 28°
einzelne Regenschauer
11° / 27°
starke Regenschauer
10° / 28°
wolkig
12° / 28°
starke Regenschauer
14° / 27°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)