05.03.2022 11:47 |

Festnahme in Innsbruck

Wucher-Rechnung: Polizei wartete auf „Techniker“

Sie zocken ihre Kunden eiskalt ab: Die Rede ist von unseriösen Notdiensten, die billige Preise versprechen und letztlich horrende Rechnungen stellen. In Innsbruck ging der Polizei nun ein vermeintlicher „Techniker“ ins Netz, der den Schaden zwar nicht beheben konnte, aber trotzdem satte 800 Euro verlangte.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Heiztherme kaputt, was tun? Ein 48-jähriger Innsbrucker stand in der Nacht auf Freitag vor diesem Problem und suchte im Internet nach einem Notdienst zur Behebung des Schadens.

Dabei tappte er in die Falle eines unseriösen Anbieters. „Der vermeintliche Techniker drückte einige Knöpfe am Gerät, konnte den Schaden aber nicht beheben. Trotzdem verlangte er 800 Euro für seinen Einsatz“, berichtete die Polizei.

Polizei nahm Verdächtigen in Empfang
Daraufhin wurde vereinbart, dass der „Handwerker“ Freitagmittag wiederkommt, um das Geld abzuholen. Doch das Opfer hatte einen Plan ausgeheckt: Er verständigte die Polizei, die letztlich auf den Abzocker wartete und ihn in Empfang nahm.

Vorläufig festgenommen
Der türkische Verdächtige (23) wurde vorläufig festgenommen. Wie sich bei der Einvernahme herausstellte, habe der 23-Jährige in den vergangenen zweieinhalb Wochen einen fünfstelligen Eurobetrag von verschiedenen Kunden kassiert. Nach weiteren Ermittlungen wird der Mann auf freiem Fuß wegen Verdachts des Sachwuchers an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
13° / 30°
wolkig
11° / 30°
stark bewölkt
12° / 28°
heiter
12° / 30°
stark bewölkt
15° / 30°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)