18.02.2022 08:53 |

Viele Emails im Umlauf

„Polizei-Direktor“ warf Steirerin Pornografie vor

Um der Haft zu entgehen, forderte der „Wiener Polizeidirektor“ eine Stellungnahme einer 60-jährigen Steirerin: Ihr wurde vorgeworfen, verbotene Sex-Handlungen im Internet durchgeführt zu haben. Es war nicht die erste Email, die die Frau erhielt. Auch in Oberösterreich tauchte eine solche Fälschung auf. Die Polizei warnt vor mehreren solcher Schriftstücke, die sich momentan im Umlauf befinden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich bin Herr Gerhard Pürstl, Generaldirektor der Wiener Polizei, Hauptkomissar, Leiter der Abteilung für Jugendschutz.“ So beginnt eine Email, die eine 60-Jährige aus Laßnitzhöhe (Bezirk Graz-Umgebung) am Donnerstag erhielt. Beim Weiterlesen muss die Frau zuerst einen Schock gehabt haben: Ihr wird unter anderem Kinderpornographie und Pädophilie vorgeworfen. Würde Sie nicht innerhalb von 48 Stunden Stellung dazu nehmen, werde ein Haftbefehl gegen Sie ausgestellt.

Versuchten schon zuvor, die Frau zu erpressen
Zum Glück brachte die Steirerin das Schreiben mit einer Email in Verbindung, dass sie bereits am 9. Februar erhalten hatte und entlarvte den Brief des „Generaldirektors Pürstl“ als Fälschung. Eineinhalb Wochen zuvor erpressten Unbekannte nämlich die Dame. Sie hätten den Computer der Frau gehackt und sexuelle Handlungen gefilmt. Damit die Dateien nicht veröffentlicht würden, forderten sie Bitcoins. Die 60-Jährige ignorierte die Email. 

Nicht der einzige Fall in Österreich
Beim zweiten Mal erstattete die Dame nun Anzeige bei der Polizei. Es tauchten schon mehrere solcher Briefe in ganz Österreich auf, warnt die Polizei. Etwa in Oberösterreich: Auch hier handelte es sich beim Verfasser um einen echten Beamten, nämlich um den Bundeskriminalamt-Direktor Andreas Holzer. Der Vorwurf stand ebenso im Zusammenhang mit Sex-Handlungen. 

Besondere Vorsicht sei geboten! Die Polizei rät Betroffenen, nicht auf solche Schreiben einzugehen und sofort Anzeige zu erstatten.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
19° / 27°
bedeckt
17° / 28°
stark bewölkt
18° / 27°
bedeckt
18° / 25°
stark bewölkt
15° / 22°
leichter Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)