16.01.2022 16:20 |

Schüsse gefallen

Dominikanische Republik: Tote bei Gefängnis-Kampf

Bei Kämpfen zwischen Häftlingen sind in einem Gefängnis in der Dominikanischen Republik mindestens drei Menschen getötet worden. Neun weitere Gefangene wurden bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen in der Haftanstalt La Victoria nahe der Hauptstadt Santo Domingo verletzt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sechs der Verletzten wurden mit Schuss- und Stichverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, so die Zeitung „Listin Diario“. In der Haftanstalt sind rund 7200 Gefangene untergebracht.

Fakten

Viele Gefängnisse in Lateinamerika sind überfüllt und werden von Verbrechersyndikaten kontrolliert. Immer wieder kommt es in den Haftanstalten der Region zu gewalttätigen Zusammenstößen verfeindeter Banden mit Toten und Verletzten.

Tweet unten: Angehörigen von Häftlingen, die bei dem Aufstand getötet wurden, prangern Komplizenschaft beim Waffenschmuggel ins Gefängnis an.

Die Todesopfer verbüßten Haftstrafen wegen unerlaubten Waffenbesitzes und Drogenhandels. Der Hintergrund der Kämpfe war zunächst unklar.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).