03.01.2022 09:18 |

„Werde das besiegen“

Schock für G.G. Anderson: Gesicht gelähmt

Schock für Schlagerstar G.G. Anderson: Der 72-Jährige leidet an einer rechtsseitigen Lähmung der Gesichtsmuskulatur. Die Ursache ist eine Nervenentzündung (Fazialisparese), wie er der „Bild“-Zeitung verraten hat.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Ich saß kurz vor Weihnachten beim Essen und plötzlich hing mein rechter Mundwinkel runter“, schilderte der G.G. Anderson der deutschen Zeitung. „Ich konnte nicht mehr kauen und bekam das rechte Auge nicht mehr zu. Auch das Sprechen fiel mir schwer.“

„Kann da unmöglich singen“
Im Spital bekam der Schlagerstar die niederschmetternde Diagnose: Gesichtslähmung. In der Folge muss der Sänger nun drei TV-Shows absagen, in denen er sein neues Album „Wenn in Santa Maria“ vorstellen wollte. „Ich kann da unmöglich singen“, seufzte der 72-Jährige, „sonst denken die Leute, ich komme aus der Geisterbahn.“

„Ich werde diese Krankheit besiegen!“
Anderson bekommt nun täglich Gesichts-Massagen und trainiert beim Logopäden das Sprechen.

„Die Ärzte haben mir versprochen, dass ich in ein paar Wochen wieder normal aussehe und im März auf Tour gehen kann“, zeigte er sich optimistisch. „Ich habe schon einige Krankheiten weggesteckt - ich werde auch diese besiegen!“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol