29.12.2021 10:46 |

Risikogebiet erweitert

Vogelgrippe! Steirische Hendln in Quarantäne

Auch in der Tierwelt wütet ein Virus: Die AGES hat den ersten Geflügelpest-Fall in der Steiermark bei einem Schwan bestätigt. Nun wird das Risikogebiet erweitert - Hendln im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld sowie in angrenzenden Gemeinden im Bezirk Weiz müssen im Stall bleiben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Bei einem Schwan im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld wurde das Aviäre Influenza-Virus, Subtyp H5N1, am 28. Dezember nachgewiesen. Mit weitreichenden Folgen: Ab 30. Dezember müssen alle Hendln, die in Betrieben mit über 350 Tieren im betroffenen Bezirk und in den Gemeinden Puch bei Weiz, Sinabelkirchen, Gersdorf an der Feistritz, Ilztal sowie Pischelsdorf am Kulm leben, in „Quarantäne“ - das bedeutet, sie müssen im Stall bleiben. In der Gegend werden besonders viele Hühner in Freilandhaltung gehalten.

Bereits vorher als Risikogebiet ausgewiesen waren die Bezirke Graz, Deutschlandsberg, Leibnitz, sowie viele Gemeinden in den Bezirken Graz-Umgebung, Leoben, Murau, Voitsberg, Weiz, Murtal, Bruck-Mürzzuschlag und Südoststeiermark - vor allem entlang der Mur.

Der steirische Agrarlandesrat Hans Seitinger (ÖVP) richtet einen Appell an die Geflügelhalter der betroffenen Region: „Ich ersuche die Geflügelhalter, die Vorgaben des Bundesministeriums strengstens einzuhalten. Bei einer Ausbreitung wären gigantische volkswirtschaftliche Schäden die Folge.“

Für Vögel ist das Virus höchst gefährlich, sie können daran sterben. Für Menschen besteht laut dem Gesundheitsministerium allerdings keine Gefahr.

Kein Kontakt zwischen Wildvögeln und Geflügel
Halter sollen direkte und indirekt Kontakte zwischen Geflügel und Wildvögeln unbedingt verhindern. Bei unklaren Gesundheitsproblemen soll man einen Tierarzt rufen, ebenso muss gemeldet werden, wenn man wildlebende Wasser- und Greifvögel tot auffindet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 2°
bedeckt
0° / 3°
bedeckt
-3° / 2°
bedeckt
1° / 4°
Regen
-1° / 3°
leichter Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)