20.12.2021 13:43 |

Nach Spesenaffäre

Steirischer FPÖ-Landtagsklub legt Finanzen offen

Der steirische FPÖ-Landtagsklub hat nach der Spesen-Affäre im Grazer Gemeinderatsklub rund um Ex-Vizebürgermeister Mario Eustacchio nun seine Finanzen seit Beginn 2020 teils offen gelegt. Klubobmann Mario Kunasek wünscht sich, dass auch die anderen nachziehen - neben der FPÖ legen bereits die Neos ihre Finanzen offen. Die FPÖ wolle das jedenfalls ab sofort jedes Jahr machen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach der Spesenaffäre des Grazer FPÖ-Klubs tritt der steirische Landtagsklub nun offenbar die Flucht nach vorne an und legte am Montag die Bilanz von Dezember 2020 bis November 2021 vor - inklusive einer detaillierten Erklärung der Prüf- und Kontrollmechanismen innerhalb der Partei.

Kunasek von Eustacchios Parteiaustritt überrascht
Den Anspruch auf Transparenz will man auch auf andere umlegen: „Im Grazer Klub wurden Beschlüsse gefasst und ein internes Regelwerk aufgesetzt“, sagte Kunasek. Damit sollen Schlagzeilen wie im Herbst 2021 ausbleiben. Der Parteiaustritt von Eustacchio habe Kunasek übrigens überrascht. Erleichtert sei er deswegen nicht, er wolle niemanden vorverurteilen. Das Gespräch mit dem einstigen Grazer Vizebürgermeister suche er jedenfalls noch.

Die Gebarung des Graze rKlubs sei indessen noch nicht abgeschlossen: Man habe alle Unterlagen einer Wirtschaftsprüfungskanzlei übergeben. Die Aufarbeitung - auch durch die Staatsanwaltschaft Graz- dürfte wohl noch dauern, meinte Kunasek. Das erleichtere die Arbeit desGrazerKlubs naturgemäß nicht.

Coronabedingt blieb Geld übrig
Vor diesem Hintergrund legte Kunasek zusammen mit Klubdirektor Michael Klug nun die Finanzgebarung des steirischen Klubs vor: Es wurden seit 1. Dezember 2020 344.100 Euro an Klubförderung aus Steuergeldern erhalten und davon 307.131 Euro bis Ende November 2021 ausgegeben. Es bleibt daher - bedingt durch Corona - ein Plus von knapp 37.000 Euro. Üblich sei die „schwarze Null“, sagte Klug. Schulden wolle man keine machen, Rücklagen könnten aber bis zu vier Jahre lang gebildet werden.

Zitat Icon

„Ich bin kein Burschenschafter, aber wenn es in diese Richtung Spenden gegeben hätte, hätten wir auch kein Problem damit.“

FPÖ-Parteichef Mario Kunasek

Größter Brocken: Werbung
Der „größte Brocken“ mit gut 87.000 Euro bzw. 28,5 Prozent ging laut Kunasek in die Öffentlichkeitsarbeit - sprich in Werbung in Printmedien und Radio. 17 Prozent bzw. gut 51.000 Euro wurden für Hilfsaktionen und Unterstützungsleistungen in den Bereiche Sport, Jugend, Kultur, Soziales, Behindertenwesen und Tierschutz aufgewendet. Klug versicherte auf APA-Nachfrage, dass kein Geld in Burschenschaften geflossen sei und Kunasek ergänzte: „Ich bin kein Burschenschafter, aber wenn es in diese Richtung Spenden gegeben hätte, hätten wir auch kein Problem damit.“

Die übrigen Ausgaben des Klubs fließen in Infomaterial, Kampagnen, in den laufenden Betrieb und Büroorganisation, IT, EDV und Software, Rechtsberatung und Versicherungen, Aus- und Weiterbildungen sowie in Veranstaltungen wie etwa das Landhausfest der Partei.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-3° / 4°
heiter
-3° / 4°
wolkig
-4° / 3°
heiter
-0° / 5°
bedeckt
-5° / 3°
wolkenlos
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)