07.12.2021 05:52

Weltstar Hellsberg:

„Schröcksnadel ist eine literarische Erscheinung“

Clemens Hellsberg, 17 Jahre lang Chef der Wiener Philharmoniker, fiedelte für sein jüngstes Projekt nicht auf der Geige, sondern hämmerte (gemeinsam mit Sportjournalist Josef Metzger) stattdessen in die Tastatur. Das Ergebnis: ein Buch mit dem Titel „Schröcksnadel“, das das Leben und Wirken des schillernden Ex-ÖSV-Präsidenten mannigfaltig, teils durchaus kritisch, zu beleuchten versucht. Rechtzeitig zur Erscheinung des Buches (am 10. Dezember im Seifert-Verlag) traf krone.at-Sportchef Michael Fally Hellsberg und Schröcksnadel zum launigen Doppel-Talk. Erfahren Sie hier, in Teil eins des TV-Interviews, unter anderem, warum „Schröcksnadel eine literarische Erscheinung“ ist und ob er sich vom Vergleich zu Goehtes „Faust“ getroffen fühlt. Teil zwei des Interviews folgt demnächst.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen