04.12.2021 09:00 |

Wüste Szenen

„Rivalisierende Gruppen“: Wie sicher ist Wörgl?

Zahlreiche Passanten wurden am Dienstagabend aufgeschreckt, als vor dem Bahnhof Wörgl in Tirol ein Polizeiaufgebot vorfuhr, um bei einer brutalen Auseinandersetzung einzugreifen. „Hat Wörgl ein Problem mit gewaltbereiten Jugendlichen?“, wollte die „Krone“ von Bürgermeisterin Hedi Wechner wissen.

Wie berichtet, begann der Streit gegen 18 Uhr beim Einkaufszentrum CityCenter: Ein Iraker (14) schlug einem Einheimischen (19) mit einem Schlagring in den Bauch, während dieser von hinten von einem weiteren Iraker (16) festgehalten wurde. Ein anderer Einheimischer (17) attackierte dann einen Syrer (14) mit einem abgebrochenen Flaschenhals. Das Opfer erlitt eine Schnittwunde an der Wange. Der 17-Jährige wurde beim nahen Bahnhof verhaftet, vier Polizeistreifen waren dort im Einsatz.

Bürgermeisterin sieht kein ständiges Problem
Stadtchefin Wechner betont, dass man „grundsätzlich kein Problem“ mit flanierenden Jugendlichen habe. Es sei aber zutreffend, dass sich öfters Gruppen zusammenrotten würden. Auch kleinere Drogendeals, nicht selten in Tiefgaragen, kämen vor. „Ich bin diesbezüglich immer wieder mit der Polizei in Kontakt.“ Bedroht fühlen müsse man sich in Wörgl aber nicht. Dennoch wurde die Stadtpolizei kürzlich von vier auf sechs Bedienstete aufgestockt, im Jänner kommt eine Polizistin hinzu.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 4°
stark bewölkt
-0° / 4°
stark bewölkt
-2° / 2°
Schneefall
1° / 3°
stark bewölkt
-6° / 5°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)