Deal ist perfekt

Rangnick zu ManUnited: Erst Trainer, dann Berater

Jetzt ist es fix: Ralf Rangnick soll Manchester United in dieser Saison in die Spitzenplätze der Premier League führen! Der Deutsche wurde am Montag wie erwartet als neuer Trainer beim wankelmütigen englischen Rekordmeister präsentiert. Rangnick soll die „Red Devils“ bis zum Saisonende trainieren und anschließend für weitere zwei Jahre als Berater für den Klub arbeiten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Verpflichtung des 63-Jährigen galt seit Tagen als sicher. Zuerst hatte das Online-Magazin „The Athletic“ darüber berichtet. Rangnick, der in der deutschen Bundesliga unter anderem RB Leipzig und Schalke 04 trainierte und auch in Salzburg als Sportchef maßgeblich am Aufbau der Strukturen werkte, arbeitete zuletzt als Sportdirektor bei Lok Moskau. Der russische Erstligist entließ ihn vorzeitig aus seinem Vertrag. Eine Einigung mit United war zuvor erzielt worden.

Rangnick tritt die Nachfolge von Ole Gunnar Solskjaer an. Von dem Norweger hatte sich United am Sonntag vor einer Woche nach einer 1:4-Blamage beim Abstiegskandidaten Watford getrennt. Dem Vernehmen nach hoffen die Klub-Verantwortlichen, ab Sommer den ehemaligen Tottenham-Coach Mauricio Pochettino, der derzeit bei Paris Saint-Germain unter Vertrag steht, verpflichten zu können. Zuletzt stand Solskjaers vormaliger Assistent Michael Carrick an der Linie.

Manchester United liegt in der Premier League derzeit auf dem achten Platz, zwölf Punkte fehlen auf Spitzenreiter Chelsea. In der Champions League hat der Klub bereits den Aufstieg ins Achtelfinale fixiert.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)