Europa League

Verletzt! Hinteregger fehlt Glasner gegen Belgier

Eintracht Frankfurts Coach Oliver Glasner muss in der Fußball-Europa-League am Donnerstag (21.00 Uhr) gegen Royal Antwerpen wegen einer Fußprellung auf ÖFB-Teamverteidiger Martin Hinteregger verzichten. „Er fällt definitiv aus“, sagte Glasner am Mittwoch. Hinteregger hatte bereits im Bundesligaspiel bei Freiburg (2:0) am vergangenen Sonntag gefehlt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit einem Erfolg gegen den Tabellenzweiten der belgischen Liga würde Frankfurt vorzeitig den direkten Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. „Ich freue mich auf eine coole Europa-Party mit unseren Fans. Wir werden alles dafür tun, den Gruppensieg zu fixieren. Wir wollen den Abend genießen und als Sieger vom Platz gehen“, sagte Glasner. Die Truppe des Oberösterreichers führt Gruppe D mit zehn Punkten vor Olympiakos Piräus (6) und Fenerbahce Istanbul (5) an. Antwerpen ist mit nur einem Zähler abgeschlagen Schlusslicht.

Ebenfalls vorzeitig können Aleksandar Dragovic und Roter Stern Belgrad den Aufstieg fixieren. Die Serben sind ab 18.45 Uhr zuhause gegen Schlusslicht Ludogorez Rasgrad (BUL) im Einsatz. In Gruppe F liegt Roter Stern zwei Punkte hinter Leader Sporting Braga bzw. zwei vor Midtjylland auf Rang zwei. Die Dänen empfangen am Donnerstag die Portugiesen.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: krone.at)