11.11.2021 06:00 |

Nichtigkeitsbeschwerde

Nachspiel im Betrugsprozess gegen Richard Seeber

Doch kein endgültiges Aufatmen für Richard Seeber! Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hat nämlich Nichtigkeitsbeschwerde gegen den Freispruch des ehemaligen EU-Abgeordneten angemeldet, wie sie auf Anfrage der „Krone“ mitteilte. 

Dem 59-jährigen Tiroler war vorgeworfen worden, einem rumänischen Diplomingenieur (65) rund 400.000 Euro für nicht dokumentierte Beratungsleistungen zugeschanzt zu haben. Doch der Schöffensenat am Landesgericht Innsbruck konnte Seebers Schuld nicht beweisen.

„Leidenszeit“ geht weiter
„Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft hat Nichtigkeitsbeschwerde gegen das Urteil angemeldet“, heißt es nun aus Wien. Die „Leidenszeit“, wie Seeber das Ermittlungsverfahren nannte, geht weiter. Die Erleichterung nach dem Prozess war also nur von kurzer Dauer.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 1°
Schneefall
-2° / -0°
Schneefall
-2° / -0°
Schneefall
-1° / 0°
Schneefall
-0° / 1°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)