Im Comeback-Modus

Rapid-Pechvogel Greiml: „Mache mir keinen Stress“

Rapids Pechvogel ist bereits wieder im Comeback-Modus: Drei Tage nach dem Eingriff am rechten Knie nahm Leo Greiml bereits die Rehabilitation in Angriff, arbeitet mit den Physiotherapeuten im Klub am Weg zurück. Mit der „Krone“ sprach der 20-jährige Verteidiger über seine Verletzung, mögliche Ursachen und seine Pläne für die Rückkehr: „Im Endeffekt habe ich nun mal keinen Stress und mache mir auch keinen!“

„Krone“: Leo, hast Du den ersten Schock nach dem erlittenen Kreuzbandriss schon verdaut?
Leo Greiml: Ja, das habe ich. Am Anfang war es natürlich ein Schock, dieser war aber nicht von allzu langer Dauer. Ich denke prinzipiell positiv, denke mir, es musste wohl so sein. Ich werde nun die kommenden acht, neun Monate bis zum Comeback hart an mir arbeiten.

Was ist am 24. Oktober in Hartberg in dieser verhängnisvollen Aktion kurz nach der Pause schief gelaufen?
Das kann ich nicht wirklich sagen. Ich habe mir die Szene noch vor der Operation angeschaut, dabei auch nicht wirklich etwas gesehen. Ich habe einfach einen blöden Schritt gemacht, bei der Landung hat es dann im rechten Knie richtiggehend gekracht.

Wie ist dann die Operation im Rudolfinerhaus verlaufen?
Perfekt. Dr. Brandner hat mich gemeinsam mit Dr. Mondl operiert, kam am Tag nach dem zweistündigen Eingriff gleich zu mir ins Zimmer, um mir mitzuteilen, dass alles super verlaufen ist.

Hast Du inzwischen bereits mit dem Reha-Programm begonnen?
Am vergangenen Freitag bin ich aus dem Spital, habe bereits am Samstag mit den Physiotherapeuten von Rapid mit meiner Therapie begonnen. Es wird jetzt mal geschaut, dass die Schwellung rund um das operierte Knie abklingt. Im Moment geht noch nicht allzu viel, ich mache derzeit täglich eine Stunde Programm.

Wie verläuft der weitere Prozess?
Ab nächster Woche geht es bereits in die Kraftkammer, mit einem Programm für Oberkörper und Rumpf. Meine Physios sind fürs Erste zufrieden, die Schwellung rund ums Knie ist kaum mehr zu sehen. Es verläuft richtig gut.

Als Ziel für Dein Comeback hast Du den Saisonstart 2022/23 angegeben?
Im Endeffekt habe ich nun mal keinen Stress und mache mir auch keinen. Jedem ist bewusst, wie lange so etwas dauert. Sollte ich etwa im Mai wieder fit sein, habe ich nicht vor, gleich wieder einzusteigen. Ich werde mich intensiv auf den Sommer 2022 vorbereiten, um dann wieder voll dabei zu sein.

Die schwere Verletzung passierte in einer Phase, als es für Dich richtig gut lief.
Mir war zu Saisonbeginn klar, dass mit Kevin Wimmer ein richtig guter Verteidiger zu uns stößt. Dann habe ich meine Chance erhalten und diese auch genutzt, war richtig gut drinnen. Ich habe alles gespielt und auch gute Leistungen gebracht, war mit mir selbst zufrieden. Ich habe gesehen, dass es, wenn ich viele Spiele absolviere, immer leichter wird und besser geht.

Hast Du Dich überspielt gefühlt - könnte das ein Grund für die Verletzung sein?
Nein, das glaube ich nicht. Natürlich hatte ich viele Spiele, aber wir regenerierten dazwischen auch sehr gut. Es gibt Teamkollegen, die genauso viele Spiele absolviert haben und zum Glück keine Verletzung erlitten. Es passiert so etwas eben hin und wieder im Sport.

Die Zwangspause bedeutet, dass Du nun auch richtig viel Zeit hast, um Dir über die Vertrags-Verlängerung bei Rapid Gedanken zu machen.
Ich schaue jetzt nur auf mein Knie, dass der Heilungs-Prozess voranschreitet. Wegen des Vertrags mache ich mir derzeit keinen Stress.

Bist Du derzeit noch auf Krücken unterwegs?
Ja, ich muss noch rund 10 Tage auf Krücken gehen, trage zusätzlich eine Schiene. Dann kommen die Krücken weg, die Schiene wird noch einen Monat oder auch länger bleiben. Meine Eltern und meine Freundin sind eine wertvolle Unterstützung in dieser Zeit, Lena fährt mich jeden Tag zur Physiotherapie.

Warst Du inzwischen wieder bei einem Spiel im Allianz-Stadion?
Ja, ich war am Sonntag gegen den LASK zuschauen. Ich liege die meiste Zeit daheim herum, da tut eine Abwechslung am Wochenende wie der Stadion-Besuch sehr gut.

Christian Reichel
Christian Reichel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)