27.10.2021 06:05 |

Fidler für Impfpflicht

Sprunghafter Corona-Anstieg „keine Überraschung“

Seit Tagen steigt die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen in Vorarlberg stetig an. Am gestrigen Nationalfeiertag wurden allein bis 16 Uhr schon 218 neue Fälle registriert. Für den Gesundheitsexperten Armin Fidler sind solche Zahlen keine Überraschung - und er plädiert für eine Impfpflicht für jene Berufstätigen, die tagtäglich mit vulnerablen Gruppen arbeiten.

Gestern waren bereits wieder über 1200 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet, die Zahlen steigen seit einigen Tagen rapide an. Gestern wurden allein bis 16 Uhr 218 neue Fälle registriert. Auch ein Todesfall kam diese Woche wieder hinzu, der insgesamt 327. seit Ausbruch der Pandemie. Dass die Zahlen steigen, ist für Gesundheitsexperten Armin Fidler keine Überraschung. Immerhin sei nun die kühlere Jahreszeit angebrochen, die Aktivitäten würden sich wieder stärker ins Innere verlagern. Nur über die Höhe des Anstiegs würden die Meinungen unter Fachleuten noch auseinandergehen.

Fix ist aber eines: Die Neuninfektionszahlen von heute spiegeln sich in rund zwei Wochen in der Bettenauslastung auf den Covid-Stationen der Spitäler. Wie lange noch, bis wieder Operationen verschoben werden müssen? Nicht allzu lange, befürchtet Fidler, der sich vehement für eine Impfpflicht für jene Berufsgruppen ausspricht, die mit vulnerablen Gruppen zu tun haben, also mit Kindern, mit Alten, mit Kranken. Die könnten sich nämlich nicht für oder gegen ein Risiko entscheiden, die hätten gar keine andere Wahl. Dass in diesem Bereich noch so viele Ungeimpfte zu finden sind, ist für Armin Fidler nur eines: inakzeptabel.

Von
Vorarlberg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-3° / 6°
starker Regen
-1° / 6°
starker Regen
-1° / 7°
starker Regen
-0° / 7°
starker Regen
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)