23.09.2021 16:00 |

Im Visier der FP Tirol

„Wolf und Bär haben auf den Almen nichts verloren“

„Die Problematik mit großen Beutegreifern darf nicht zu einer Polit-Farce werden“, richtet der Tiroler FPÖ-Landesparteiobmann Klubobmann Markus Abwerzger der schwarz-grünen Landesregierung in einer Aussendung aus. Grund für diese Aussage sei „das Zaudern der ÖVP im Kampf gegen Wolf und Bär in Tirol“.

„Die ÖVP und der Bauernbund veräppeln die Bauern und die Bevölkerung, wenn sie nur ein Fachkuratorium einrichten anstatt entschlossen zu handeln“, konkretisiert Abwerzger: „Jetzt steht der Wolf schon im sprichwörtlichen Garten und die ÖVP will weiter diskutieren, das ist echter Zynismus.“

Er erinnert damit an den jüngsten Vorfall in der Gemeinde Schmirn. „Es müssen nun Menschenleben geschützt werden, und das wirtschaftliche Überleben - vor allem der Tiroler Schafzüchter - muss garantiert werden.“

„ÖVP hat nie etwas unternommen“
Die ÖVP solle endlich keine Überschriften mehr produzieren, sondern Taten folgen lassen. „Auf den Almen in Tirol hat der Wolf nichts verloren, auch keine anderen großen Beutegreifer. Die Problematik ist seit Jahren bekannt, doch die ÖVP hat nie etwas unternommen, außer inhaltsleere Ankündigungen. Der geforderte Herdenschutz kostet Millionen von Euro, die andernorts besser investiert wären.“

Philipp Neuner
Philipp Neuner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
7° / 21°
wolkig
4° / 20°
stark bewölkt
7° / 19°
wolkig
6° / 20°
stark bewölkt
4° / 17°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)