15.08.2021 20:52 |

Starkes Unwetter:

Erneuter Murenabgang im Pinzgau

Erneut zog ein heftiges Gewitter über das Bundesland Salzburg. Dies führte in einigen Orten zu Stromausfällen, wie in Puch bei Hallein, in Mittersill und in Taxenbach. 37 Feuerwehr-Einsätze zählte der Landesverband, vor allem aufgrund umgestürzter Bäume. Angespannt war die Lage besonders im Oberpinzgau: Dort hatte Starkregen in der Nacht zum Montag wiederholt schwere Vermurungen ausgelöst. 

Mehr als 500 Floriani-Jünger rückten dann am Sonntagabend zwischen 19 und 22 Uhr aus: Betroffen waren vor allem der Flachgau, der Tennengau und wieder der Pinzgau. Etliche Bäume stürzten um, auch einige Dächer wurden abgedeckt. Der Strom fiel in mehreren Gemeinden aus. In Strobl geriet eine Person in Seenot, in Hallein musste eine Person aus dem Lift befreit werden.

In Wald im Pinzgau kam es im Bereich Vorderkrimml zu einem Murenabgang, die die Krimmler Ache und die Krimmler Landesstraße verlegt hatte. Das Wasser staute sich durch die Vermurung im Bahnhofsbereich Vorderkrimml, auch Häuse in einer umliegenden Siedlung waren betroffen. Derzeit ist die Krimmler Landesstraße nur einspurig passierbar, die Aufräumarbeiten sind im Gang. Im Einsatz stehen die Feuerwehren Neukirchen und Wald im Pinzgau. 

Der Artikel wurde aktualisiert.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol