Nach Europacup-Aus

Austria-Coach Schmid: „Ist nicht zu akzeptieren!“

Fußball International
29.07.2021 22:30

So sehr hatte man nach dem enttäuschenden 1:1 im Hinspiel Besserung gelobt und den Aufstieg in die 3. Quali-Runde zur Conference League anvisiert - doch nach einem blamablen Auftritt im Rückspiel gegen Breidablik auf Island ist für den FK Austria Wien das frühe Aus im Europacup gekommen! Was man im Lager von Siegern und Besiegten nach dem Schlusspfiff zu sagen hatte, das können Sie HIER nachlesen!

Manfred Schmid (Austria-Trainer): „In erster Linie bin ich riesig enttäuscht über das Ausscheiden und ganz klar über die erste Halbzeit - das ist nicht zu akzeptieren! Da geht es um Basics, da muss man noch darüber sprechen. Es geht um Leistungsbereitschaft und Zweikampfintensität. Das sind Dinge, die ich erwarte, dass sie vorhanden sind. Wir müssen so schnell wie möglich das Spiel und die Fehler analysieren, die Dinge intern ansprechen. Und uns dann neu aufstellen und versuchen, in der Meisterschaft Punkte zu holen. Wir müssen eine Mannschaft finden, die 90 Minuten bereit ist, Gas zu geben und um unser Wappen zu laufen. Dem Gegner muss man gratulieren, sie haben tollen Fußball gespielt. Das Ausscheiden war leider verdient.“

(Bild: GEPA)

Markus Suttner (Austria-Kapitän): „Die ersten 20 Minuten haben wir unseren Matchplan überhaupt nicht verfolgt. Wir haben erst in der zweiten Halbzeit angefangen, Fußball zu spielen. Leider zu spät! Wenn du einem 0:2 hinterherrennst, ist es nicht einfach, da kommt die Kopfkomponente dazu. Für uns ist das natürlich enttäuschend. Natürlich sind wir jetzt nicht positiv gestartet, hätten uns das anders vorgestellt. Es hilft aber nichts, wir haben in drei Tagen schon wieder ein Match. Wir werden am Sonntag versuchen, die Saison in die richtige Richtung zu lenken.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele