29.07.2021 07:30 |

Verwechselt

Kreuzotter-Biss brachte Bub auf Intensivstation

Eine vermeintliche Eidechse entpuppte sich auf einer Alm in Zederhaus als Kreuzotter – ihr Biss brachte den achtjährigen Jonathan auf die Intensivstation. Vier Operationen unter Vollnarkose waren die Folge. Solch eine Reaktion auf einen Schlangenbiss sei zwar nicht die Regel, komme aber vor, sagen die Experten.

Bei einem Ausflug auf einer Alm in Zederhaus mit den Großeltern erkundete der achtjährige Jonathan die Gegend. Dabei entdeckte er eine vermeintliche Eidechse im Gebüsch – die ihn in den Arm biss. „Es hat sich dabei um eine Kreuzotter gehandelt, wir sind sofort zum Arzt gefahren“, sagt Mutter Iris Kaml.

Auf dem Weg ins Spital hatte Jonathan starke Schmerzen, außerdem schwoll die Bissstelle immer mehr an. „Als wir im Krankenhaus Schwarzach angekommen sind, hat er erbrochen, es ging ihm immer schlechter“, erzählt Jonathans Mama. „Die Schwellung ging teilweise über die Schulter bis zum Rücken“, erinnert sich Iris Kaml.

Da der Druck auf Muskeln und Sehnen zu groß wurde, folgten vier Hand-Operationen unter Vollnarkose und ein Aufenthalt auf der Intensivstation.

Reaktion hängt großteils von der Giftmenge ab
„In Österreich ist noch nie ein Patient an einem Kreuzotterbiss gestorben. Aber es gibt schwere Reaktionen, das sehen wir zwei bis dreimal im Jahr“, erzählt Josef Riedler, Primar der Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Schwarzach. Es komme darauf an, wie giftig die Schlange ist. „Das kann ums Zehnfache variieren“, sagt Riedler.

Jonathan ist mittlerweile wieder zuhause – mit einem dicken Verband und Schmerzmitteln. „Es wird dauern, bis seine Hand heilt, aber wir sind froh, dass er wieder zuhause ist“, sagt Iris Kaml.

Marie Schulz
Marie Schulz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol