Kinder in Armut

Keine Geburtstagsfeier, weil das Geld fehlt

Die letzten Tage im Monat nennt Kevin (8) „Toastbrotzeit“: „Da ist in vielen armen Familien wenig zu essen da“, sagt Erich Fenninger Direktor der Volkshilfe Österreich. Rund 350.000 Kinder – rund 33.000 davon in OÖ – müssen in Armut leben. Die Volkshilfe startet nun eine Petition für „Kindergrundsicherung“.

Viele der 33.000 Kinder und Jugendlichen, die in OÖ von Armut betroffen sind, leben in überbelegten Wohnungen. „Sie wissen, dass kein Geld da ist und leiden unter Stressbelastungen“, sagt Jasmine Chansri, neue Volkshilfe-Landesgeschäftsführerin. Im Alltag hat Armut viele Facetten, u.a. können elf Prozent der Kinder keine Freunde zum Spielen oder Essen einladen; Fünf Prozent können nicht an Schulaktivitäten teilnehmen und vier Prozent können keine Geburtstagsfeier machen, weil das Geld fehlt. „Wir als Volkshilfe wollen jetzt nicht länger zuschauen“, so Chansri.

Kindergrundsicherung wirkt
In einem Modellprojekt wurden 23 Kinder zwei Jahre lang finanziell mit einer Grundsicherung unterstützt. Das wurde wissenschaftlich ausgewertet: „Es hat sich gezeigt, das eine Kindergrundsicherung den permanenten Stress wegnimmt. Die Kinder haben mehr Freunde und mehr Konzentration auf die Schule“, nennt Chansri positive Effekte. Mit einer Petition will die Volkshilfe Österreich Unterschriften sammeln und die Politik von einer Kindergrundsicherung überzeugen. Infos: www.kinderarmut-abschaffen.at

Elisabeth Rathenböck
Elisabeth Rathenböck
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 05. August 2021
Wetter Symbol