Neue Hoffnung

„Der Schießlärm muss endlich aufhören“

Unzählige Mails an das Ministerium, an das Land und an die Stadt sowie eine Petition mit mehr als 1600 Unterschriften haben bislang nichts genützt: Der Lärm durch den Schießplatz im Süden St. Pöltens belastet die Anrainer weiterhin massiv. Doch nun gibt es mit dem geplanten Sicherheitszentrum eine neue Hoffnung.

1600 Polizeikräfte sollen nämlich, wie berichtet, in diesem Zentrum in St. Pölten gebündelt werden. Und geht es zumindest nach vielen Bewohnern im Süden der Stadt, dann sollte dort auch gleich eine modernste Indoor-Schießanlage entstehen, auf der sowohl Polizei als auch Bundesheer trainieren können. Denn derzeit findet dieses Training zu einem großen Teil auf dem Bundesheer-Schießplatz bei Völtendorf im Süden St. Pöltens statt. Seitdem dort auch die Polizei mit dem neuen Sturmgewehr übt, stieg die Lärmbelastung für viele Anrainer ins Unermessliche. Durch den Neubau erhoffen sie sich nun ein Ende des Dauerlärms. „Es würden beide Seiten gewinnen. Die Behörden bekommen perfekte und modernste Trainingsmöglichkeiten, und wir haben unsere Ruhe“, schildert Anrainer Rudolf Schöbinger.

Ob das tatsächlich passiert, ist aber noch unklar. Sowohl das Land als Errichter des Zentrums als auch die Polizei und das Bundesheer verweisen auf den erst bevorstehenden Planungsstart. Denn nach wie vor sind die Grundstücksverhandlungen noch im Gange, biegen aber jetzt in die Zielgerade ein. „Wir hoffen auf eine Entscheidung vor dem Sommer“, heißt es seitens des Landes. Danach müsse ein Generalplaner gesucht werden, 2023 soll dann die Detailplanung abgeschlossen sein.

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 16°
stark bewölkt
8° / 15°
einzelne Regenschauer
8° / 17°
einzelne Regenschauer
7° / 19°
einzelne Regenschauer
6° / 14°
stark bewölkt
(Bild: Krone KREATIV)