Ein Fall für Fallmann

Wegen Corona ist Austrias „Co“ jetzt der Boss

Wegen Corona ist Austria-„Co“ Jochen Fallmann jetzt der Boss. Sein Motto: Erst der Sturm auf Europa, dann „für alles offen“. Das Gespräch von Peter Stöger mit dem FC Köln verlief indes vielversprechend.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Abwehr steht. Zumindest seine persönliche: „Ja, bis jetzt hatte ich Glück. Wir halten uns an alle Maßnahmen, bemühen uns - aber eine völlige Sicherheit gibt es eben nicht“, weiß Jochen Fallmann. Der zuletzt sah, wie bei den Young Violets Trainer Harald Suchard wegen Corona ausfiel, zuletzt erwischte es bei den Veilchen auch „Co“ Gerhard Fellner sowie Cheftrainer Peter Stöger.

„Kein großes Thema, wir haben alle Einheiten besprochen“, sagt der 42-jährige Fallmann, der nun mit Tormann-Coach Alex Bade die Trainings leitet, auch Samstag in Altach auf der Bank sitzen wird - dann als „Chef“ und ohne Knopf im Ohr.

Im Sommer war er zur Austria gekommen, „Peter Stöger hat von Anfang an offen kommuniziert, dass es mal für ein Jahr wäre, vieles unsicher ist“, so der ehemalige Mittelfeldspieler, dessen Schwerpunkt in Favoriten auf der Gegneranalyse liegt. Im Trainerbereich war er schon auf vielen verschiedenen Levels und in allen Positionen tätig, sagt: „Oberste Priorität hat Platz sieben, die Chance auf den Europacup, nur das zählt!“ Nachsatz: „Was danach kommt, muss man abwarten, ich bin für alles offen!“ Und damit eine Option als neuer Cheftrainer.

Köln-Gespräch positiv
Während Peter Stöger über sein Video-Gespräch mit den Köln-Geschäftsführern Horst Heldt und Alex Wehrle sagt: „Sehr angenehm, wir haben grundsätzliche Dinge besprochen. Alles, was den Sport betrifft, den Kader, das mögliche Trainerteam, die Zielsetzung. Die Liga-Zugehörigkeit ist für mich kein Problem.“ Klingt stark nach einer zweiten Ära bei den Geißböcken.

Florian Gröger
Florian Gröger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)