Riesenwatschn

Frankfurt taumelt bei Hütters nächstem Klub in 0:4

Star-Coach Adi Hütter kassierte mit seiner Mannschaft Eintracht Frankfurt eine unerwartete 0:4-Niederlage gegen seinen neuen Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach. Mann des Spieles war Jonas Hofmann mit einem Tor und einem Assist. Der Ex Salzburger Hannes Wolf traf in der Schlussminute. 

„Diese Klatsche ist richtig gut für Hütters Zukunft“, titelte die Bild-Zeitung. Mit einer Anspielung auf die jüngste Serie von Gladbach, in vier Spielen holte man 10 Punkte. Die Europa-League ist wieder in Reichweite.

Frankfurt hingegen kämpft um die Champions League. Noch dazu trat man mit der gleichen Mannschaft an, wie beim spektakulären 4:3 gegen Wolfsburg. Doch  Gladbach ist an diesem Tag einfach eine Nummer zu groß für die Eintracht.

Bei der TV-Übertragung gab es einige Gags auf Kosten von Adi Hütter. Beim 3:0 für die Borussen fragte der Kommentator, ob der Treffer für „eine Freude für den Hütter im Jetzt war, oder für den Hütter in der Zukunft“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten