13.04.2021 11:00 |

Nach Volksbefragung

Stimmte Bevölkerung in Wörgl für „Wave“-Abriss?

Das Thema „Wave“ in Wörgl schlägt weiter Wellen. Nach der Volksbefragung zur Frage „Soll das ,Wave‘ erhalten und die Kosten von der Stadt übernommen werden?“, halten die Debatten an. Vor allem wird kritisiert, dass die von Bürgermeisterin Hedi Wechner (SPÖ) festgelegte Hürde von 70 Prozent Beteiligung absolut unrealistisch war.

70 Prozent Beteiligung hätte es gebraucht, damit die Volksbefragung in die Zukunftspläne des „Wave“ mit eingerechnet wird. Zum Vergleich: Zur letzten Wörgler Gemeinderatswahl gingen nur knapp 64 Prozent. Und da war noch kein Corona. Zur sonntägigen Volksbefragung gingen 30 Prozent der Stimmberechtigten, von diesen stimmten – wie berichtet – 70 Prozent für den Erhalt.

Bürgermeisterin Wechner rechnet aber jeden, der nicht abgestimmt hat, zu den „Nein“-Stimmen und so schrumpfen nach ihrer Logik die 70 Prozent Befürworter auf keine 20 Prozent herunter. Wechner dazu: „Das sagt mir ganz klar, dass die Wörgler offenbar mehr Weitblick beweisen, als einige der von ihnen gewählten Volksvertreter.“

Kritische Stimmen
LA Dominik Mainusch (VP) meint dazu: „Hier hat jemand Demokratie nicht verstanden und beharrt stur auf die Schließung der Wasserwelten.“ Einen demokratiepolitischen Skandal wittert auch LA Michael Mingler (Grüne), der auf Facebook schreibt: „Die Bürgermeisterin geht her und verkündet, dass angeblich 80 Prozent der Wähler gegen (!) das ,Wave‘ sind. Geht‘s noch?“ Auch die Neos äußern sich kritisch: „Dass die utopische Wahlbeteiligung von 70% nicht erreicht werden kann, war schon im Vorhinein klar. BM Wechner darf jetzt nicht einfach ihre persönlichen Interessen durchsetzen und das ,Wave‘ abdrehen.“

Die Freizeiteinrichtung wird aber wohl weiter „heiß“ diskutiert, spätestens in der kommenden Gemeinderatssitzung.

Nadine Isser
Nadine Isser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
6° / 16°
leichter Regen
5° / 17°
leichter Regen
6° / 13°
leichter Regen
7° / 17°
leichter Regen
4° / 18°
leichter Regen