12.04.2021 13:00 |

Billa-Plus

Billa-Vorstand aus Kärnten mit 30.000 Mitarbeitern

Eine steile Karriere legte Robert Nagele hin. Der Kärntner ist Billa-Vorstand, sitzt auch bei den „Billa- Plus“-Märkten mit 30.000 Mitarbeitern in der Chefetage.

Robert Nagele hat in den vergangenen 25 Jahren viele Führungspositionen beim Mega-Konzern Billa bekleidet. „Ich bin eigentlich ein Wirtshauskind, hab’ Klagenfurt früh Richtung Krems verlassen, wo ich auf der Tourismusschule maturiert habe.“ Seine Karriere bei Billa startete er 1996 als Trainee. „Da schnuppert man in Einkauf, Verkauf und Organisation hinein, wird für Führungsrollen vorbereitet.“ Und die kamen zur Genüge. 2003 war der zweifache Familienvater Feinkostdirektor, ehe er Vertriebschef wurde. „2009 war ich für 1100 Filialen und 19.000 Mitarbeiter verantwortlich.“


2016 kam die Beförderung in den Vorstand, seit 2018 war Nagele dort Sprecher. „Ich hab den Billa-Konzern in der ganzen Breite kennengelernt.“ Als Kind wollte der heute 53-Jährige Hotelchef werden, er liebt den Umgang mit Menschen. 2020 übernahm er als Vorstand das Ressort Immobilien. Auch für den technischen Zentraleinkauf ist Nagele zuständig. „Wir setzen ganz stark auf Regionalität.“ Für heimische Produkte gab der Lebensmittelkonzern im Vorjahr 2,5 Milliarden Euro aus.

Frischfleisch und Geflügel, Milch, Eier und Brot kommen aus Österreich. 90 Prozent der heimischen Äpfel landen in den Regalen. Im April führte der Rewe-Konzern Billa und Merkur zusammen. Merkur hatte 144 Märkte, die heißen nun Billa Plus (die „Krone“ berichtete). Insgesamt betreibt der Handelsriese nun 1250 Filialen und beschäftigt mehr als 30.000 Mitarbeiter. Nagele sitzt im fünfköpfigen Vorstand. Klagenfurt besucht er aber regelmäßig. Mutter und Tante leben noch hier. „Der Billa am Klagenfurter Bahnhof zählt übrigens zu unseren stärksten Filialen. “ 

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol