Strategie für heuer:

Eferdinger Landwirte setzten auf kleine Erdäpfel

„Der dümmste Bauer hat die größten Kartoffeln“ - das stimmt aktuell leider, weil die Gastronomie als Abnehmer ausfällt - wenn auch der böse Spruch nicht so gemeint ist. Bei den Eferdinger Gemüsebauern, die noch auf 600 Tonnen Erdäpfeln sitzen, wird daher heuer umgedacht, erklärt „Landl“-Obmann Manfred Schauer.

„OÖ Krone“: Im Jänner sagten Sie, dass Sie ,schlaflose Nächte‘ haben, weil der Kartoffelberg aus den Vorjahr noch so groß ist. Wie schaut’s jetzt aus, die neue Saison läuft ja an?

Manfred Schauer: Viel besser. Dank der Kunden und des Einzelhandels. Dieser hat großteils die Kartoffeln aus Ägypten aus dem Sortiment genommen und heimische Ware gelistet. Kunden fragen gezielt nach unseren Produkten. Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen.

Werden Sie die gesamte Ware absetzen können?

Die Lager, im Herbst hatten wir rund 2500 Tonnen, sollten jetzt eigentlich schon leer sein. Das meiste wird noch in den Lebensmittelhandel gehen, aber etwa zehn Prozent werden zu Biogas oder Stärke verarbeitet. Da wir hier teils nur zwei Cent je Kilo bekommen und wir zehn Cent für Kostendeckung bräuchten, ist klar, dass dies kein Geschäft ist.

Ob die Gastronomie heuer anspringt, ist noch unklar.

Daher bauen wird die Kartoffelpflanzen heuer enger zusammen, dann werden die Erdäpfel nicht so groß.

Warum diese Strategie?

Weil die kleineren Kartoffeln von Privatkunden gekauft werden. Die Wirte bevorzugen große Knollen, weil das Schälen da weniger Arbeit ist. Wir kalkulieren heuer mit etwa 20 Prozent unserer Produktion für die Gastronomie, in den Vorjahren waren es 25 Prozent.

Ihre Hoffnung?

Dass die Gastro aufsperren darf und vor allem, dass die Privatkunden weiterhin selbst kochen – das haben wir extrem in der Nachfrage gespürt.

Markus Schütz
Markus Schütz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol