Enormer Schaden

Brand in Perchtoldsdorf wegen elektrischen Defekts

Nach dem Großbrand im Zentrum von Perchtoldsdorf in Niederösterreich, der einen stundenlangen Einsatz dreier Feuerwehren notwendig machte und mehrere Gebäude, darunter eine Polizeistation, schwer beschädigte, dürfte nun die Ursache für das Feuer gefunden sein. Brandermittler, die am Dienstag den Ort des Geschehens näher untersuchten, stießen auf eine kaputte Verteilerdose im Nachbargebäude der Inspektion.

Das Feuer war am Montagnachmittag in einem derzeit geschlossenen Hotel neben der Perchtoldsdorfer Polizeistation ausgebrochen. Rasch griffen die Flammen vom Dachstuhl auf das Dach der Inspektion über. Rund 100 Mann von insgesamt drei Feuerwehren aus der Umgebung kämpften über Stunden gegen das Feuer - zwar konnte kurz vor 20 Uhr „Brand aus“ vermeldet werden, die Arbeiten dauerten jedoch noch, wie berichtet, bis zum frühen Dienstagmorgen an. Verletzt wurde bei dem Großeinsatz niemand.

Historische Gebäude schwer in Mitleidenschaft gezogen
Das Ausmaß der entstandenen Schäden hatte sich zwar bereits am Montagabend abgezeichnet, am Dienstagmorgen zeigte sich bei einem „Krone“-Lokalaugenschein jedoch deutlich, wie schwer die historischen Gebäude in Mitleidenschaft gezogen worden waren.
Der am stärksten beschädigte Teil an der Straßenfront, das denkmalgeschützte „Wagner-“ oder „Bäckerhaus“ ist ein Ackerbürgerhaus aus dem 16. Jahrhundert mit gotischem Baukern. „Das Feuer hat große Teile des Daches zerstört und auch in den Innenräumen Schäden verursacht, die durch Versicherungsschutz gedeckt sind“, teilte Bürgermeister Martin Schuster (ÖVP) am Dienstag auf der Website der Marktgemeinde mit.

Elektrischer Defekt führte zu Feuer
Ursache für den verheerenden Großbrand war offenbar ein elektrischer Defekt. So war nach Angaben von Erich Rosenbaum, Leiter der Brandermittlung des Landeskriminalamts Niederösterreich, eine Verteilerdose kaputtgegangen.
Die Beamten der zerstörten Polizeistation wichen, wie berichtet, vorerst nach Brunn am Gebirge aus.

Christine Steinmetz
Christine Steinmetz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 10. April 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
3° / 20°
stark bewölkt
0° / 19°
wolkig
0° / 19°
stark bewölkt
2° / 20°
stark bewölkt
-3° / 18°
stark bewölkt