07.02.2021 09:52 |

Drama in den USA

Streit ums Schneeschaufeln: Nachbar erschoss Paar

Eine Auseinandersetzung unter Nachbarn hat in den USA ein tragisches Ende genommen: Ein Mann geriet mit einem Ehepaar am Morgen in Streit, nachdem es in der Nacht heftig geschneit hatte. Es ging beim Disput ums Schneeschaufeln - das Ehepaar wurde schließlich erschossen, weil es den Schnee auf das Grundstück des Nachbarn geschoben hatte. Danach richtete sich der Täter die Waffe gegen sich selbst.

Der Disput war am Montag in der kleinen Ortschaft Plains Township völlig eskaliert. Wie der US-Sender NBC News berichtete, hatten James und Lisa Goy ihre Parkplätze ausgeschaufelt und dabei den Schnee über die Straße auf das fremde Grundstück geschoben. Der Besitzer des Gartens, Jeffrey Spaide, bemerkte dies und forderte die beiden auf, dies zu unterlassen.

Auf einem Video sind obszöne Gesten zu sehen, die Streitparteien dürften sich auch heftig beschimpft haben. James Goy drohte seinem Nachbarn mit der Faust, dieser ging schließlich in sein Haus und kam mit einer Waffe zurück. Er schoss damit auf das Paar, ehe er sich ein halbautomatisches Gewehr holte, um damit die tödlichen Schüsse abzugeben. Danach ging der Mann in sein Haus zurück - als die alarmierte Polizei am Tatort eintrat, richtete Spaide eine Waffe gegen sich selbst.

Es soll sich nicht um den ersten Streit der Nachbarn gehandelt haben. Anrainer erzählten den Ermittlern, dass es eine regelrechte Fehde zwischen den Parteien gegeben haben soll. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).