Naturtalent mit Orange

Lazio holt Flüchtling, der nie mit Fußball spielte

Larson Coulibaly, Jahrgang 2003, ist ein minderjähriger Flüchtling. Wie durch ein Wunder heuert der Ivorer jetzt bei Serie-A-Klub SS Lazio an, ohne jemals zuvor Fußball bei einem Klub gespielt zu haben. Sein Entdecker sagt: „Er ist ein Naturtalent“. 

Solche Geschichten gibt es im modernen Fußball kaum mehr. Die meisten Nachwuchs-Phänomene wurden mittlerweile auf einer Akademie ausgebildet. Er nicht. Stattdessen zog er alleine aus der Hauptstadt der Elfenbeinküste, Yamoussoukro, los. Vor 18 Monaten kam er in Italien an. Und das Wunder nahm seinen Lauf. 

Schwere Kindheit, Flucht
Er hatte eine schwere Kindheit, aber das Leben scheint ihn jetzt ein bisschen zu entschädigen wollen. Obwohl er nie Fußball bei einem Klub spielte, überzeugte er den Jugendabteilungsleiter von Lazio, Mauro Bianchessi, auf Anhieb. „Einer meiner Freunde, ein Sozialarbeiter, bat mich darum, mir diesen Buben anzusehen. Also entschieden wir uns, ihn nach Formello (Trainingsgelände von Lazio) einzuladen und als ich ihn sah, traute ich meinen Augen nicht. Ich habe noch nie jemanden so gut Fußball spielen gesehen, der keine Fußball-Vergangenheit hatte. Ich werde oft angerufen wegen angeblicher Talente, aber ich hätte nie gedacht, so jemanden zu finden.

Mit Fußball statt Orange
„Er wird jetzt in der U18 spielen, unter Tommaso Rocchi, der ihm jetzt bei der Intagration helfen wird. Lazio will ihn schon in dieser Saison in der U19-Mannschaft einsetzen. Er muss sich nur ein paar Bewegungen einprägen und sich taktisch entwickeln. Er ist aber ein Naturtalent, auch weil er nie mit einem richtigen Fußball spielte, sondern mit Orangen“, lacht Bianchessi.

In der Mannschaft wurde er von den Mitspielern gut aufgenommen. Die anderen schenken ihm Spiele und Kleider, sie hatten verstanden, dass Larson aus einer schwierigen Situation kommt. Wenn jemand neben ihm die Stimme hebt, hält er sich die Hände schützend vor den Kopf. Er lernt Italienisch, isst Pasta und wohnt in einem „Bed and Breakfast“ in Sacrofano. Alessandro und Linda, die beiden Besitzer, wollen wie eine Familie für ihn sein. Genauso wie die Mitspieler von Lazio. 

Beidfüßig
Coulibaly ist beidfüßig, läuft mit einer extremen Leichtigkeit, technisch perfekt. Da er zuvor nie Fußball gespielt hatte, war es auch nicht leicht, eine Position für ihn zu wählen: Er spielt jetzt im offensiven Mittelfeld. Im April zieht er auf die Lazio-Akademie. Da wird er wohl einer von vielen sein, aber einer, mit einer ganz besonderen Geschichte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten