06.01.2021 07:00 |

Vier Erschütterungen

Ungewöhnliche Erdbeben-Serie erschreckt Steirer

Es war sogar ein Grollen zu vernehmen: In der Nacht auf Dienstag wurde im Raum Judenburg ein Erdbeben verzeichnet - das bislang vierte in der Steiermark seit dem Heiligen Abend! Der Erdbebendienst der ZAMG spricht zwar von einer „ungewöhnlichen Häufung“, bleibt aber dennoch gelassen. „Die Beben waren nur leicht und geben keinerlei Anlass zur Sorge“, können die Experten beruhigen.

Eines vorweg: Szenarien wie in Zentralkroatien, wo kürzlich ein verheerendes Erdbeben für Tote und Verletzte sorgte und große Schäden an der Infrastruktur anrichtete, halten Seismologen in der Steiermark für ausgeschlossen. „Ein derart starkes Beben dürfte es in Österreich noch nie gegeben haben. Die stärksten Erschütterungen in Europa gehen vom Mittelmeerraum aus, da liegen wir einfach zu weit weg“, beruhigt Anton Vogelmann vom Erdbebendienst der ZAMG.

Noch werden die Details zwar ausgewertet, eines steht aber jetzt schon fest: „Die Ausläufer waren auch in der Steiermark ungewöhnlich stark spürbar, im Süden haben wir immerhin noch einen Wert zwischen 5 und 6 auf der zwölfstufigen Mercalli-Sieberg-Skala registriert“, weiß der Experte.

100 Messgeräte in Österreich verteilt
1905 wurde das erste seismologische Messgerät Österreichs auf der Hohen Warte in Wien installiert, heute sind an die 100 Geräte in ganz Österreich verteilt: „Dadurch werden Messungen genauer und wir können in Kooperationen mit heimischen und internationalen Unis bessere Schlüsse aus den Daten ziehen“, erklärt Vogelmann.

Dass die Erde in der Steiermark zuletzt häufiger gebebt hat (am 24. und 30.12. in Unzmarkt, am 3.1. in Mautern, 5.1. Judenburg), beunruhigt den 53-Jährigen nicht: „Die Mur-Mürz-Furche liegt entlang einer großen Bruchfläche, da kann es schon vorkommen, dass es plötzlich zu ruckartigen Verschiebungen kommt. Sorgen muss man sich deshalb aber nicht machen!“

Barbara Winkler
Barbara Winkler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-4° / -2°
stark bewölkt
-4° / -2°
bedeckt
-4° / -2°
stark bewölkt
-4° / -1°
bedeckt
-9° / -4°
Schneefall