Kind mit Ex-Freundin

Zaniolo: Italiens „Pechvogel des Jahres“ wird Papa

Es geht drunter und drüber bei Nicolo Zaniolo. Das Riesentalent von AS Roma haderte in der letzten Zeit mit unglücklichen Knieverletzungen. Jetzt gibt es aber auch gute Nachrichten. Er wird Papa. Seine Ex-Freundin erwartet ein Kind von ihm. 

Gäbe es den Titel „Fußball-Pechvogel des Jahres“, hätte Zaniolo diesen 2020 sicher auch bekommen. Im Privatleben scheint er aber Glück zu haben. Das letzte Jahr brachte ihm zwei schwere Knieverletzungen, zwei Freundinnen und eine Schwangerschaft. 

Zaniolo zog sich noch im letzten Jänner gegen Juventus (oben im Bild) einen Kreuzbandriss zu. Er musste sofort operiert werden. Am Ende der Saison kam er wieder zurück, schoss sogar ein Traumtor gegen SPAL, aber im Herbst verletzte er sich wieder am Knie, im Nations-League-Spiel gegen die Niederlande. 

Nach seiner Genesung rückte er mit seinem Privatleben ins Rampenlicht. Er erklärte in den sozialen Medien die Trennung von seiner Ex-Freundin Sara Scaperrotta und sprach auch davon, dass seine neue Liebe ein berühmtes, um zwölf Jahre älteres rumänisches Model namens Madalina Ghenea ist. Die Situation ist aber nicht ganz unkompliziert. Denn jetzt erwartet seine Ex-Freundin ein Kind von ihm.

Wie der Fußballer der Sporttageszeitung “Gazzetta dello Sport“ gegenüber erklärte: „Als Sara verriet, dass sie ein Kind erwartet, habe ich ihr ehrlich gesagt, dass ich mich nicht bereit für diese Art von Verpflichtung fühle. Sie entschied sich, das Baby zu behalten und das respektiere ich natürlich. Auch, wenn wir nicht mehr zusammen sind, werde ich ihr und meinem Kind helfen, wo ich nur kann. Ich hoffe, ab jetzt redet man nicht mehr über mein Privatleben, sondern über meine Leistungen am Fußballfeld.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten