31.12.2020 08:00 |

Polizei alarmiert

Skilehrer feierten Corona-Party in Bad Gastein

Lautstark feierten mehrere Skilehrer in der Nacht auf Donnerstag in Bad Gastein in Salzburg eine Party - mitten im Lockdown. Nachbarn waren alarmiert und schalteten die Polizei ein. Erst am Dienstag war es in Wien zu einer ähnlichen Missachtung der Corona-Maßnahmen gekommen: 141 Anzeigen setzte es bei einer Familienfeier ...

Wegen einer angezeigten Lärmerregung fuhr eine Polizeistreife Mittwochnacht zu einer Wohnung nach Bad Gastein - wo bereits vor dem Gebäude laute Musik wahrgenommen wurde, so die Exekutive. In der Wohnung trafen die Beamten schließlich auf mehrere Dänen und Schweden. Sie wollten in der kommenden Saison als Skilehrer im Gasteinertal arbeiten.

Keine Masken, kein Abstand
Noch am Donnerstag - ihrem ersten Tag in Bad Gastein - wollten die Skilehrer ihren Einstand mit einer großen Fete feiern. „Dabei wurde von keinem eine Maske getragen oder der empfohlene Sicherheitsabstand eingehalten“, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Beamten lösten die Corona-Party auf. Die Lockdown-Sünder werden nun bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt.

Familie feierte Corona-Party in Wien
Erst am Dienstag war in Wien eine große Corona-Party aufgeflogen. Über 40 Personen hatten sich in einer Pizzeria zu einer Familienfeier zusammengefunden. Die Corona-Maßnahmen wurden umfassend missachtet. 141 Anzeigen wurden von den Behörden ausgestellt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol