18.12.2020 09:12 |

Zahlreiche Preise

Er hält das Leben im Meer in Filmen fest

Mehr als 1500 Tauchgänge in den Weltmeeren hat Alfred Schaschl bereits absolviert. Die atemberaubenden Momente unter Wasser nimmt der Arnoldsteiner natürlich immer auf - und zwar in Form von Kurzfilmen. Mit diesen hat er schon mehrere Preise abgeräumt. Außerdem will der Kärntner damit auf den umweltschädlichen Müll im Meer aufmerksam machen

„Inspiriert haben mich seit meiner frühesten Kindheit die Abenteuer von Filmemacher und Meeresbiologen Hans Hass sowie meine Mutter, die mir das Schnorcheln beigebracht hat“, erzählt Unterwasserfilmer Alfred Schaschl.

Der 48-Jährige hat kürzlich bei den deutschen Staatsmeisterschaften teilgenommen und ist dort gleich als Gesamtsieger hervorgegangen. Mit seinen mitreißenden Filmen konnte er bereits mehrere Preise holen. Doch Schaschl ist nicht alleine in den Tiefen der Weltmeere unterwegs. „Meine Frau Mirjam ist immer an meiner Seite. Sie ist mein Modell.“

Der Kärntner möchte mit seinen Videos auch etwas bewirken. „Ich will die Schönheiten unserer Ozeane einem breiten Publikum präsentieren – aber auch mahnen, dass unser fragiles Ökosystem lange nicht so stabil ist, wie wir Menschen leider noch immer glauben“, warnt der Experte, der dazu einen Kurzfilm „Es war einmal…“ aufgenommen hat. Seine Clips sind übrigens auf seinem YouTube-Kanal „Alfred Sch.“ zu finden.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol