Interessante Neuigkeit

Bleibt Alaba? Bayern München meldet Transfer-Stopp

Bayern München will in diesem Winter kein Geld mehr für Neuverpflichtungen ausgeben. Und das Rätselraten um David Alaba beginnt wieder. Denn diese Entscheidung könnte auch Folgen für den ÖFB-Teamspieler haben.

Wie schon im Frühling verhängt Champions-League-Sieger Bayern München im Winter einen Transfer-Stopp. Das heißt: Bayern München wird in der kalten Jahreszeit nicht auf dem Transfermarkt aktiv sein. Sprich: Die Probleme in der Defensive bleiben.

Optimistische Stimmung?
Allerdings weist die Entscheidung der Bayern-Klubführung auf eine zumindest optimistische Stimmung in der “Causa Alaba“ hin. Denn: Wenn der ÖFB-Kapitän in den nächsten Wochen München verlassen sollte, müsste der Rekordmeister wohl oder übel einen Ersatz für ihn holen. 

Zumal es in der Defensive der Bayern ohne Alaba nicht gerade rosig aussieht: Niklas Süle (oben im Bild) fiel gegen Union verletzt aus, trainiert allerdings schon wieder. Joshua Kimmich machte auch schon nach seiner schweren Verletzung bei den Übungen an der Säbener Straße mit. Ob Jerome Boateng und Lucas Hernandez eine ganze Saison durchspielen können, ist fraglich. 

Eigene Jugend vorziehen
Bayern will künftig der eigenen Jugend mehr Chance geben. Denn erfahrene Spieler zu holen, damit die Eigengewächse zu verstimmen, sei derzeit ein großes Thema am Bayern-Campus, schreibt die Zeitschrift „Sport-Bild“. Joshuea Zirkzee (19) und Chris Richards (20) kommen wenig zum Einsatz. Ihnen wurden Eric Maxim Choupo-Moting (31) und Bouna Sarr (28) vorgezogen. Es gibt positive und negative Beispiele für gute Integration der eigenen Jugendspieler: Angelo Stiller (19) kam kaum zum Einsatz, Jamal Musiala (17, oben im Bild) entwickelte sich zum Shooting-Star.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol