Hartes Einsteigen

Elfmeter-Alarm! Schiedsrichter ignoriert Foul

Eine klare Fehlentscheidung unterlief dem Schiedsrichter beim Nations-League-Spiel zwischen Österreich und Nordirland. Statt des eindeutigen Strafstoßes, nach Foul an Marcel Sabitzer, ließ der Unparteiische die Partie laufen.

Was war passiert? Nach einem Eckball belagerte die ÖFB-Elf den nordirischen Strafraum. Im Moment als Marcel Sabitzer einen hohen Ball spielen wollte,  gab es einen Kick durch das gestreckte Bein eines nordirischen Verteidigers. Es war ein klares Foul am österreichischen Offensivspieler, doch die Pfeife blieb stumm.

Besonders brisant: Der italienische Schiedsrichter Maurizio Mariani stand nur wenige Meter vom Foul entfernt. Seine Sicht war frei und der Blick klar aufs Foul gerichtet. Wieso er den Strafstoß nicht gab, weiß wohl nur er selbst. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol

Sportwetten