Nach Fan-Skandal

UEFA ermittelt gegen Rennes wegen Corona-Verstößen

Dem französischen Champions-League-Teilnehmer Stade Rennes droht wegen der Missachtung der Corona-Vorgaben eine Strafe. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) teilte am Freitag mit, nach den Vorfällen im Königsklassen-Spiel am Dienstag gegen FK Krasnodar (1:1) ein Verfahren eingeleitet zu haben. Die Rennes-Fans hatten während der Partie auf den teilweise eng besetzten Tribünen dicht an dicht gestanden und überschwänglich gemeinsam gejubelt. 

Entsprechend wirft die UEFA dem Klub Verstöße gegen entsprechende Paragrafen im Corona-Protokoll für den Europacup vor. Die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer des Verbands behandelt den Fall am 10. November.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten