11.10.2020 19:33 |

Fallzahlen explodieren

Wegen Corona: Tennengau verhängt Partyverbot!

Die rasant steigende Zahl der Infektionen im Salzburger Tennengau hat Folgen: Nach einem Treffen mit den Bürgermeistern kündigte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) schärfere Maßnahmen an. Neben einem Veranstaltungsverbot und einer Teilnehmerobergrenze für Begräbnisse gelten auch für Kindergärten und Turnhallen strengere Regeln. Besonders viele Ansteckungen gibt es in Kuchl, wo die Sperrstunde auf 17 Uhr vorverlegt wird.

Der Tennengau ist bundesweiter Spitzenreiter, wenn es um die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen geht. Am Sonntag beschlossen deshalb die 13 Tennengauer Bürgermeister und Landeshauptmann Wilfried Haslauer, die Notbremse zu ziehen. Mit ein Grund war auch ein neuer Cluster nach einer privaten Hochzeitsfeier, wie die „Krone“ berichtete.

Haslauer: „Soziale Nähe nun reduzieren“
„Wir haben die Spitzenwerte vom März wieder erreicht“, sagte Landeshauptmann Haslauer nach dem Krisentreffen. Man müsse nun „die soziale Nähe reduzieren, denn der private Bereich ist massiv betroffen, hier passieren viele Infektionen“. Zudem stoße das Contact Tracing, um die Infektionsketten zu unterbrechen, „trotz aller Verstärkungen und Bemühungen an die Grenzen des Bewältigbaren“.

Zitat Icon

Das Contact Tracing stößt trotz aller Verstärkungen und Bemühungen an die Grenzen des Bewältigbaren.

Wilfried Haslauer (ÖVP), Landeshauptmann von Salzburg

Die Verschärfungen im Überblick: 

  • Komplettes Veranstaltungsverbot (Sport/Musik/Feuerwehrübungen und so weiter)
  • Privatpartys außerhalb des Wohnraums sind untersagt, was von der Exekutive umfangreich und rigoros kontrolliert wird
  • An Begräbnissen können maximal 100 Personen teilnehmen
  • Kindergartenfremde Personen (inklusive Eltern) dürfen den Kindergarten nicht betreten, sie müssen sich von den Kindern vor der Türe verabschieden
  • Turnhallen werden für den außerschulischen Bereich geschlossen

In der Gemeinde Kuchl gilt zudem eine vorgezogene Sperrstunde um 17 Uhr und für Pflege- und Senioreneinrichtungen ein Besuchsverbot (ausgenommen Palliativversorgung).

Vorläufig gelten die Maßnahmen für den Tennengau und für Kuchl von Dienstag, 13.Oktober, 00.00 Uhr bis Montag, 26. Oktober, 24.00 Uhr.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol