28.09.2020 06:54 |

Seereinigungsaktion

Berge von Müll wurden aus Wörthersee aufgetaucht

42 Taucher und 14 Helfer waren auch heuer wieder bei Kärntens größter Seereinigungsaktion des Umwelttauchclubs Kärnten dabei. Sie befreiten den Wörthersee von Müll wie etwa Flaschen und Autoreifen.

Im Parkbad Krumpendorf und im Bad Stich wurden insgesamt 1,5 Tonnen Flaschen, Aluminium, Autoreifen und sogar Ölfässer aus dem Wörthersee geholt. Knapp 40 Stunden waren die freiwilligen Umweltfreunde unter Wasser und haben dabei rund 65.000 Liter Pressluft verbraucht.

Der Tauchshop Klagenfurt hat Flaschen, Luft, Leihausrüstung und das Tauchboot gesponsert. Entsorgt wird der Müll aus dem See übrigens von der Gemeinde Krumpendorf.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).