18.08.2020 06:00 |

Debatte um Begrünung

Uferbäume an der Mur absichtlich versenkt

„Knietief“ im Wasser steht eine Vielzahl an Bäumen entlang des rechten Murufers in Graz. Wer meint, das aktuelle Hochwasser wäre Verursacher dieser irritierenden Szene, täuscht sich: Die Energie Steiermark hat als Betreiber des Murkraftwerks das Ufer absichtlich geflutet, um daraus ein Biotop entstehen zu lassen.

Beginnend etwa ab Höhe Augarten bis hinunter zur Puntigamer Brücke im Süden der steirischen Landeshauptstadt steht der Großteil der Bäume am rechten Murufer unter Wasser. „Absicht!“, betont Urs Harnik, Sprecher der Energie Steiermark, die das große Wasserkraftwerk im Herzen von Graz betreibt, auf Nachfrage der „Krone“.

Pegelstände im grünen Bereich
Mit dem aktuellen Hochwasser gäbe es keinerlei Zusammenhang: „Die Bäume wurden in diesem Abschnitt ganz gezielt unter Wasser gesetzt, das war ja auch schon im Vorfeld Thema im UVP-Verfahren“, sagt Harnik. Und wozu diese Maßnahme? „Dahinter steckt die Idee, eine Auenlandschaft entstehen zu lassen“, antwortet der Konzernsprecher.

Kritik an Baum-Bilanz
Wasser auf den Mühlen von Naturschützern: „Unter dem Deckmäntelchen, hier ein Biotop zum Erhalt der Artenvielfalt anlegen zu wollen, werden nur noch mehr alte Bäume dem Projekt geopfert. Denn früher oder später werden die Bäume hier alle absterben, auf Dauer hält das keine Pflanze aus“, meint Johannes Gepp, Präsident des Naturschutzbunds.

Was ihm vorrangig missfällt: „Dass ohnehin noch 22.000 Bäume fehlen. Das Versprechen, dass es zum Ausgleich rund um die Anlage noch grüner wird, bewahrheitet sich einfach nicht. Das Murkraftwerk war ein ökologischer Jahrhundert-Fehler der Stadt Graz“. „Im Herbst geht’s mit der Begrünung weiter“, versprechen hingegen die Kraftwerksbetreiber.

Barbara Winkler
Barbara Winkler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 24°
heiter
9° / 24°
heiter
10° / 24°
heiter
12° / 25°
heiter
10° / 24°
einzelne Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.