03.08.2020 12:28 |

Maßnahme gegen Staus

Fahrverbote: 2400 Zurückweisungen im Bezirk Reutte

Die seit 1. August im Tiroler Bezirk Reutte erneut geltenden Fahrverbote auf dem niederrangigen Straßennetz für den Ausweichverkehr haben am vergangenen Wochenende zu rund 2400 Zurückweisungen geführt. Die Fahrzeuge wurden an drei Kontrollpunkten zurück auf die B179 Fernpassstraße gewiesen, teilte das Land am Montag mit.

„Die Fahrverbote im Außerfern haben sich bewährt und zeigen ihre Wirkung als verkehrslenkende Maßnahme. Sie haben dafür gesorgt, dass die Ortsdurchfahrten von Reutte, Pflach und Pinswang sowohl am Samstag als auch am Sonntag staufrei geblieben sind und wir die Versorgungs- und Verkehrssicherheit garantieren konnten“, erklärte Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP).

An Maßnahme wird festgehalten
Man wolle verhindern, dass die Bevölkerung und auch die anwesenden Gäste durch den Ausweichverkehr eine massive Belastung erfahren, betonte Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe (Grüne). „Das ist uns am vergangenen Wochenende gelungen und die aktuellen Zahlen bestärken uns darin, an dieser Maßnahme weiterhin festzuhalten“, so Felipe.

Andernorts noch kein Handlungsbedarf
Eine erneute Ausweitung der Fahrverbote auf andere Regionen stand vorerst nicht zur Debatte. Bisher habe sich für die Großräume Innsbruck oder Kufstein noch kein Handlungsbedarf ergeben, hieß es. Die im vergangenen Sommer erstmals praktizierten Tiroler Fahrverbote hatten gehörig Staub aufgewirbelt und unter anderem zu massiver Kritik aus Bayern und Deutschland geführt. Im Winter fanden sie schließlich ihre Fortsetzung.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
14° / 24°
stark bewölkt
12° / 22°
leichter Regen
10° / 22°
einzelne Regenschauer
13° / 21°
leichter Regen
14° / 20°
leichter Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.