Ex-Werder-Star

„Größtes Hurengeschäft“: Reck zerlegt Profifußball

Der Teaser des Podcasts „Im Kopf des Trainers“ sorgte für Aufsehen: Darin kritisierte Ex-Werder-Bremen-Torhüter Oliver Reck den heutigen Profifußball. Und er nahm sich kein Blatt vor den Mund. 

Der Podcast von Ex-Sky-Moderator Stefan Schäuble „im Kopf des Trainers“ läuft seit Mitte Mai. Im Mittelpunkt seines Interesses stehen die Trainer. Coach-Größen wie Dino Toppmöller, Lorenz-Günther Köstner, Peter Neururer gaben sich bei ihm die Klinke in die Hand. Und zuletzt war Ex-Werder-Fanliebling Oliver Reck (55) zu Gast. Er ist derzeit Trainer bei Regionalligist Jeddeloh II. Und lässt 70-Minuten lang kein gutes Haar am Profifußball.

Intrigen, Seilschaften
Wie er in Schäubles (unten im Tweet-Bild) Podcast Fußball charakterisierte? „Ich sag immer dazu, das ist das größte Hurengeschäft, was es gibt, weil ich glaube einfach das da so viele Intrigen gesponnen werden und sich Leute in den Vordergrund schieben oder gestellt werden. Da fragt man sich wie kann das passieren?“

Keine Illusionen
Reck hat aber keine Illusionen, dass sich hier irgendwas ändern wird: „Aber es wird immer wieder passieren. Beziehungen und Seilschaften sind im Fußball da, es wird sie auch immer geben. Deren muss man Sorge tragen, aber ich lasse mich darauf nicht immer ein, sondern ich gehe meinen Weg. Den bin ich schon als Spieler gegangen, den gehe ich als Trainer und den werde ich auch die nächsten Jahre noch so gehen, solange ich im Geschäft bin“.

Schürrles Weg
Reck glaubt auch, dass jeder für sich wissen muss, was die beste Entscheidung für ihn ist und Entscheidungen, wie die von Ex-DFB-Star Andre Schürrle (oben im Bild), mit dem Fußball aufzuhören, seien zu akzeptieren, meint er: „Wenn der Schürrle sagt: ‘Das ist mit 29 mein letztes Jahr, ich hör auf‘, dann haben wir das alle so zu akzeptieren und da frage ich doch gar nicht nach, er wird schon wissen, was er tut. Ich glaube auch, dass er einen klaren Plan hat und was er macht, Sinn hat. Das Leben endet ja nicht für ihn, im Gegenteil, es fängt jetzt erst so richtig an“.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten