16.07.2020 06:00 |

Lokalaugenschein

Polizei bleibt weiterhin im akuten Corona-Modus

Die „Krone“ besuchte die Dienststelle im Stadtteil Gnigl: Auch Bürger aus Itzling erstatten jetzt hier Anzeige. Alle Polizisten tragen Masken.

Mittwoch in den Mittagsstunden in Salzburg-Gnigl: Am Tag nach dem Corona-Ausbruch herrscht reger Parteienverkehr. „Wir spüren das natürlich“, sagen die Polizisten. Verschiedene Anzeigen wurden schon erstattet: Verwüstung durch Graffiti-Sprayer, häusliche Gewalt. „Man hat schon das Gefühl, dass das Virus jetzt näher kommt“, sagen zwei Beamte nachdenklich. Auch auf dieser Dienststelle mussten zwei Kollegen vorsichtshalber zum Test. Ob die Personalnot jetzt akut ist? Das will niemand näher kommentieren. „Kurzfristig überstehen wir das“, so die Einschätzung.

Corona erschwert auch die Polizei-Arbeit massiv. Mindestabstände können nicht bei jeder Amtshandlung eingehalten werden. Schwierig seien vor allem Einsätze in geschlossenen Räumen. Jetzt tragen alle wieder Masken, auch Kollegen, die gerade in den Streifenwagen einsteigen. „Natürlich ist es lästig, aber Gesundheit geht vor“, meint ein junger Polizist. Es wird in der Dienststelle Gnigl auch darauf geachtet, dass das Team möglichst nicht durchmischt wird.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.