12.07.2020 05:55 |

Mit Greta auf Fahrt

Borromeo macht Casiraghi zum Kinderbuch-Helden

Polit-Journalistin Beatrice Borromeo hat ihren Ehemann Pierre Casiraghi zum Titelhelden eines besonderen Kinderbuchs gemacht. Darin umsegelt der Neffe von Fürst Albert die Welt - mit Greta Thunberg.

Blaue Latzhose, blonder Wuschelkopf, dazu ein langer struppiger Bart, funkelnde Augen und ein zufrieden seliges Lächeln - so sieht Kapitän Papaia aus, die Hauptfigur eines neuen Kinderbuchs. Eigentlich nichts Außergewöhnliches in der bunten Welt der Leseratten-Literatur, nur dass dieser gezeichnete Held ein reales Alter Ego besitzt, das dem europäischen Hochadel angehört: Pierre Casiraghi (32), Enkel von Fürstin Gracia Patricia, Neffe von Fürst Albert von Monaco und Ehemann der italienischen Polit-Journalistin Beatrice Borromeo (34).

Borromeo war es auch, die ihren Gemahl und Vater ihrer beiden Söhne Francesco Carlo Albert (2) und Stefano Ercole Carlo (3) in dem soeben erschienenen Werk „Capitan Papaia e Greta“ für die Nachwelt verewigt hat. Sie schrieb die Geschichte eines mutigen Seefahrers und einer kleinen Kriegerin, die den Ozean überqueren wollen - und dahinter steckt ebenfalls eine wahre Begebenheit.

Mit Thunberg von Europa in die USA gesegelt
Im August 2019 trat der Grimaldi-Spross Pierre mit der schwedischen Klima-Aktivistin Greta Thunberg, 17, auf dem Segelschiff Malizia II eine 6000 Kilometer lange Reise an. Vom britischen Hafen Plymouth schipperten sie emissionsfrei bis nach New York. Wobei die Überfahrt alles andere als einem Urlaubstrip glich - der Kapitän hatte mit schlechtem Wetter und Navigationsproblemen zu kämpfen. Nach zwei aufreibenden Wochen erreichten sie das Ziel. Die Mission, die das Bewusstsein für Umweltprobleme schärfen sollte, war geglückt.

Pierre Casiraghi sucht normalerweise nicht das Scheinwerferlicht. Als Ausgleich zur Managerarbeit in seiner Baufirma Engeco fährt er Autorennen und ist obendrein begeisterter Segler. „Ich liebe den Sport und ich liebe Herausforderungen, die mich aus meiner Komfortzone zwingen“, sagte er einmal in einem Interview. „Wenn man im Team etwas erreicht, schenkt einem der Erfolg große Gefühle.“ Genau die hat er nun auch als mutiger Titelheld Papaia - eine ganz besondere Liebeserklärung, die ihm seine Bea zwischen Buchdeckel gepackt hat.

Karin Schnegdar, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.