08.07.2020 14:35 |

Salzburger Festspiele

Van der Bellen kommt zu drei Vorstellungen

Bundespräsident Alexander Van der Bellen besucht am 1., 2. und 22. August die Salzburger Festspiele mit seiner Frau Doris Schmidauer. Ob er dort auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin trifft, ist noch unklar. Van der Bellen hatte ihn zur Oper „Boris Godunow“ eingeladen. Die fällt bekanntlich aus.

Der Bundespräsident besucht mit seiner Frau am 1. August Richard Strauss´ Oper „Elektra“, mit der die Festspiele eröffnen. Am 22. August sitzt das Paar für den Jedermann am Domplatz – exakt hundert Jahre nach der Festspiel-Premiere des Stücks. Und: Auch Peter Handkes „Zdeněk Adamec“ am 2. August im Landestheater lassen sich die beiden nicht entgehen. Dort werden sie auf den Literaturnobelpreisträger selbst treffen. Handke war schon zu den Leseproben seines Schauspiels in die Salzburg Kulisse gereist.

Wen der Bundespräsident an Polit-Prominenz eingeladen hat, will man in der Hofburg nicht verraten. Anfrage in Berlin: „Zu etwaigen persönlichen Terminen der Bundeskanzlerin Angela Merkel wird grundsätzlich keine Auskunft gegeben.“ Präsidentin der europäischen Kommission Ursula von der Leyen ließ die „Krone“-Anfrage am Dienstag unbeantwortet. Spannend wird es in der Causa Putin. Van der Bellen hatte ihn zur Oper „Boris Godunow“ eingeladen. „Dass er sicher kommen würde, war nie zugesagt. Die Oper , für die er eingeladen wurde, findet nicht statt“, heißt es seitens der Salzburger Festspiele. In der Hofburg ist noch nichts entschieden: „Dass die Oper abgesagt ist, heißt nicht, dass Putin nicht kommen wird. Die Einladung steht noch. Wir führen derzeit Gespräche mit Putin. Natürlich spielt da auch die Corona-Situation eine Rolle.“

Wie steht es um die anderen Promis?

Moderator Thomas Gottschalk und Fußball-Legende Franz Beckenbauer äußerten sich nicht. Der Schweizer Künstler Rolf Sachs: „Ich werde natürlich die eine oder andere Veranstaltung besuchen.“ Der Sohn des 2011 verstorbenen Playboys Gunter Sachs will auf jeden Fall den Jedermann mit der ganzen Familie sehen.

Fix ist auch, dass es heuer ein bisschen weniger Bling-Bling auf dem roten Teppich geben wird: Schmuck-Millionärin Nathalie Knauf hat abgesagt. Sie will dafür zu den Osterfestspielen im kommenden Jahr anreisen. 

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol