Covid-Bilanz:

Kein Rotkreuz-Mitarbeiter mit Corona angesteckt

Das Rote Kreuz OÖ blickt zurück! Die Zahl der Hilfsbedürftigen steigt – im Jahr 2019 gab’s um sieben Prozent mehr Bedarf. Und dann kam die Corona-Krise. Die Organisation stand vor zahlreichen Hürden. Positiv: Kein einziger Mitarbeiter steckte sich mit Covid an, obwohl etwa 400 täglich Kontakt mit dem Virus hatten.

Rund 3,1 Millionen Stunden leisteten die 22.281 freiwilligen Mitarbeiter des Roten Kreuzes im Vorjahr. Besonders die freiwilligen sozialen Dienste gewinnen an Bedeutung – immer mehr Oberösterreicher brauchen Hilfe. Besonders in der Corona-Krise wurde dies deutlich: „Unsere Mitarbeiter waren oft die einzigen Ansprechpartner für ältere Menschen“, so Walter Aichinger, Präsident des Roten Kreuzes. Er zieht eine erste Bilanz – eine zweite Welle schließt er nicht ganz aus: „Das wissen wir nächste Woche, jetzt ist es Kaffeesud lesen. Innerhalb einer halben Stunde könnten wir alle Strukturen hochfahren.“

Zitat Icon

Die Corona-Krise hatte positive Auswirkungen auf die Freiwilligkeit. Es haben sich 500 Personen gemeldet, die mithelfen wollen.

Erich Haneschläger, Landesgeschäftsleiter Rotes Kreuz OÖ

Kein Mitarbeiter infiziert
Besonders die Hotline 1450 brachte die Organisation an ihre Grenzen. Seit Beginn der Krise gingen 62.000 Anrufe ein, 60 Menschen saßen an den Hörern – normal nur etwa 18 bis 19. Auch die Covid-Tests beschäftigten die Helfer: 12.000 Proben wurden von Mobilen Teams abgenommen, 13.700 in Drive In’s. Derzeit gibt’s noch zehn dieser Stationen, diese können je nach Bedarf wieder aktiviert werden. Positiv für Aichinger: „Kein Mitarbeiter hat sich trotz Kontakt mit Kranken angesteckt.“

300 Genesene könnten Antikörper spenden
Menschen, die an Covid-19 erkrankt waren, könnten Dank ihrer Antikörper anderen Infizierten helfen. Bereits 80 Proben wurden entnommen, 300 Spendewillige stehen bei Bedarf zur Verfügung.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.