13.05.2020 10:29 |

„Größter Kampf“

Schlanke Adele vom eigenen Spiegelbild geschockt

45 Kilo hat Adele in den letzten Monaten abgespeckt. An das neue Aussehen der Sängerin, die nicht nur mit ihrer Wahnsinnsstimme, sondern auch mit ihren Kurven zu begeistern wusste, müssen sich aber nicht nur die Fans gewöhnen. Wie ein Insider nun verriet, sei die 32-Jährige selbst geschockt von ihrem Spiegelbild.

Mit einem Bild von sich brachte Adele in der letzten Woche ihre Fans zum Ausrasten. Im schwarzen Mini-Kleid präsentierte die Sängerin zu ihrem Geburtstag ihre schlanke Figur. 45 Kilo soll die 33-Jährige abgespeckt haben - nicht um dünn, sondern vor allem um gesund zu werden, wie ihr ehemaliger Fitnesstrainer verriet.

Dass um ihr neues Erscheinungsbild so viel Rummel herrsche, sei für Adele aber auch eine Herausforderung, verriet jetzt ein Insider dem „Heat“-Magazin. „Adele findet die Aufmerksamkeit sehr unangenehm und zuckt immer noch zusammen, wenn sie einen Raum betritt und alle Augen auf sie gerichtet sind“, erklärte dieser. Sie sei immer noch „unsicher“, was ihr Aussehen betreffe, und manchmal falle es ihr schwer, zu glauben, „dass sie so gut aussieht, wie die Leute sagen“.

Zitat Icon

Der größte Kampf besteht darin, ihre Angst zu überwinden und ihr Selbstwertgefühl zu stärken.

Ein Insider

Der Blick in den Spiegel falle ihr daher immer noch schwer. Manchmal sei sie regelrecht schockiert über das, was sie darin dann zu sehen bekomme, so der Insider weiter. Denn die Musikerin habe zwar ihren „Lebensstil, ihre Gewohnheiten und ihre Denkweise in Bezug auf Essen und Bewegung wirklich verändert“, erklärte dieser. „Aber der größte Kampf besteht darin, ihre Angst zu überwinden und ihr Selbstwertgefühl zu stärken.“

Was Adele mittlerweile jedoch genieße, sei, Kleider einkaufen zu gehen. Sie habe eine Menge Spaß beim Anprobieren von „knappen Kleidern und auffälligen Kreationen für den roten Teppich“, weiß dieser. Angeblich habe die Musikerin bereits Tausende Dollar in neue Outfits investiert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol