Sorge um Heimatland

Ex-Bayern-Star: „Die Situation macht mir Angst“

Der frühere Fußball-Profi Giovane Elber ist in der Coronakrise höchst besorgt um seine brasilianischen Landsleute. „Die Situation hier macht mir wirklich Angst!“ 

„Obwohl schon sehr viele Menschen gestorben sind, sollen die Geschäfte wieder geöffnet werden“, sagte der ehemalige Bayern-Stürmer den Zeitungen „Münchner Merkur“ und „tz“.

Dem 47-Jährigen gehe es mit seiner Familie in der Heimatstadt Londrina zwar gut, weil sie genug Geld und ein großes Haus inklusive Schwimmbad, Fitnessraum und Beachvolleyballfeld besitzen. Aber „andere Menschen wissen nicht, was sie morgen essen können. Das macht mich sehr traurig“, betonte Elber, der auch Markenbotschafter von Bayern München ist.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten