Nachricht aus Madeira

Ronaldo hat eine Bedingung für Italien-Rückkehr

Der fünffache Weltfußballer Cristiano Ronaldo lässt ein bisschen den Superstar raushängen. Obwohl ihn sein Klub Juventus bereits nach Turin befahl, bleibt der Europameister weiterhin auf seiner Geburtsinsel Madeira, in Portugal. Und stellt eine Bedingung.

Eigentlich gäbe es gute Nachrichten für die Juventus-Fans. Die Aktien des Klubs legten um elf Prozent zu, bei der Mannschaft sind alle wieder gesund und man kann schon mit einer baldigen Trainingsaufnahme des Meisters rechnen. Nur: Zwei Schlüsselspieler könnten am Anfang fehlen: Gonzalo Higuain und Cristiano Ronaldo (im Bild unten links und rechts).

Letzterer ließ laut der italienischen Tageszeitung „La Repubblica“ aus seiner portugiesischen Residenz, wo er mit seiner Familie (unten im Bild) weilt, ausrichten, dass er nicht nach Italien zurückkehre, ehe es ein Datum zur Wiederaufnahme der Meisterschaft gibt. Doch genau dieses Datum ist ungewiss. Zuletzt war in Italien von Lockerungen Anfang Mai die Rede. Ob das auch den Fußball betrifft? Abwarten!

Lockerungen sehr langsam
Das ist auch die Devise von Ronaldo. Denn a
nders als in Österreich und Deutschland, wo ab Mitte Mai wieder Bundesliga gespielt werden könnte, scheint dies in Italien noch in weiter Ferne zu sein. Denn das Land war schwer berührt von der Coronavirus-Krise und die Lockerungen kommen sehr langsam. Auch Ronaldo müsste nach seiner Ankunft noch zwei Wochen lang in der Quarantäne bleiben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.