09.04.2020 11:00 |

Peter Raggl:

„Härtefonds stehen auch den Tiroler Bauern offen“

Bauernbunddirektor Peter Raggl spricht im Interview mit der „Krone“ über Verlierer der Krise und Existenzrettung. Den Tiroler Bauern, die vom Tourismus abhängig sind, versichert er, dass auch sie Unterstützung erhalten.

„Krone“: Tourismus-Zulieferer und Betriebe mit dem zweiten Standbein „Urlaub am Bauernhof“ sind zweifellos Krisenverlierer. Gibt es hier existenzielle Probleme?
Peter Raggl: Gleich wie bei der Gastronomie und Hotellerie wurde auch bei den „Urlaub am Bauernhof“-Betrieben die Wintersaison frühzeitig beendet. Auch hier wurde in den vergangenen Jahren viel in Qualität investiert und natürlich stehen Kreditraten zur Rückzahlung an und dazu fehlen jetzt die notwendigen Einnahmen.

EPU und Kleinbetriebe bekommen aus dem Härtefonds Soforthilfe ohne Rückzahlung. Viele Landwirte sind im Grunde auch Kleinbetriebe. Hat der Bund sie bei der Soforthilfe vergessen?
Sind landwirtschaftliche Betriebe durch den Wegfall von Einnahmen in ihrer Existenz bedroht, können sie gleich wie Wirtschaftsbetriebe auf die vom Bund zur Verfügung gestellten Härtefallfonds zugreifen. Ursprünglich stand diese Hilfe nur Vollerwerbsbetrieben zur Verfügung, zwischenzeitlich können auch Nebenerwerbsbetriebe darauf zurückgreifen.

Gibt es mittlerweile eine Lösung in der Problematik ausländische Erntehelfer?
Es gibt Bemühungen, die Schlüsselarbeitskräfte über den Land- oder Luftweg nach Tirol zu bringen, um die notwendige Quarantänezeit noch vor der Ernte einhalten zu können. Wir sind ob einer zeitgerechten Lösung zuversichtlich.

Hubert Daum
Hubert Daum
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
1° / 17°
wolkenlos
-0° / 16°
wolkenlos
-2° / 15°
wolkenlos
2° / 15°
wolkenlos
-2° / 14°
wolkenlos